Marinierter Büffelmozzarella mit Tomaten

am

Dieses Rezept von Yotam Ottolenghi aus Genussvoll Vegetarisch ist schon länger mit einem gelben Klebezettel zum potentiellen Nachkochen versehen (wie ungefähr drei Viertel des Buches – aber das nur nebenbei). Allerdings war bisher der rechte Moment zum Ausprobieren noch nicht wirklich da. Weder waren bisher die Temperaturen sonderlich sommerlich, noch die Tomaten schön aromatisch.

Da sich die Temperaturen aber ja mittlerweile zu wahren Höhenflügen aufschwingen und ich ein paar sehr schöne Tomaten bei meinem türkischen Lebensmittelladen um die Ecke bekommen habe, konnte nun auch dieses Rezept endlich getestet werden. Und was soll ich sagen: Auch diesmal hat mich Ottolenghi nicht enttäuscht. Der marinierte Büffelmozzarella ist wunderbar aromatisch und ergibt zusammen mit den Tomaten und etwas Ciabatta eine schöne, leichte Vorspeise. Im Gegensatz zum Originalrezept habe ich lediglich die Ölmenge etwas erhöht und den frischen Oregano mangels Verfügbarkeit durch getrockneten ersetzt. Laut Ottolenghi ist das Rezept als Vorspeise für 4 Personen gedacht – ich finde das sehr knapp kalkuliert und würde das Rezept in der Form eher für zwei bis maximal(!) drei Personen als kleine Vorspeise einrechnen.

Für 2 Personen als Vorspeise:

  • 4 schöne reife Tomaten
  • 2 Päckchen Büffelmozzarella (250g)
  • 1/2 TL Fenchelsamen
  • Abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 1 gute Hand voll Basilikumblätter
  • 1 TL Oregano (getrocknet)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL grobes Meersalz oder Fleur de Sel
  • Pfeffer
  1. Fenchelsamen in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten, dann fein zermörsern.
  2. Knoblauch fein hacken, Basilikum in Streifen schneiden.
  3. Fenchel, Knoblauch, Basilikum, Oregano, Zitronenabrieb, Salz und eine Prise Pfeffer mit Öl verrühren.
  4. Mozzarella grob zerpfücken oder in dicke Scheiben schneiden und mit der Marinade vermischen. Mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
  5. Tomaten in Stücke schneiden und auf dem marinierten Käse anrichten. Nach Belieben mit etwas Basilikum ausgarnieren.

Dazu: Angeröstetes Ciabatta

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s