Haselnussbuchteln mit Vanillesauce

am

Dieses leckere Rezept stammt ursprünglich aus dem kleinen Büchlein „Südtirols Küche“, das ich mir während meines letzten Urlaubs in Bozen zugelegt habe (denn selbstverständlich konnte ich nicht ohne neues regionales Kochbuch aus dem Urlaub nach Hause fahren). Das Ganze ist zwar durch den Hefeteig etwas zeitaufwendiger, aber letztlich doch sehr unkompliziert in der Handhabung. Die Buchteln werden zwischendurch mit Butter bestrichen und bekommen so eine schöne Kruste, sind innen aber wunderbar weich. Ich habe sie frisch aus dem Ofen mit etwas kalter Vanillesauce gemacht, was eine sehr leckere Kombination war. Wer sich die Arbeit sparen möchte, kann vermutlich aber auch sehr gut auf Vanille- oder Nusseis zurückgreifen.

Im Kochbuch ist das Rezept für 4 Personen als Nachtisch angegeben – ich halte das ehrlich gesagt für kaum schaffbar. Denn durch die Nussfüllung werden die Buchteln zwar noch eine ganze Ecke leckerer, aber auch definitiv mächtiger, so dass man mehr als eine kaum schafft. Nicht, dass das wirklich ein Problem wäre, denn solcherlei Reste lassen sich ja auch problemlos am nächsten Tag mit etwas Marmelade zum Frühstück essen ;-)

Für 8 Portionen:

Für die Buchteln:

  • 500g Mehl
  • Eine Prise Salz
  • 30g Hefe
  • 1/8 l Milch
  • 70g Butter
  • 75g Zucker
  • Abrieb von 1/2 Zitrone
  • 2 Eier
  • Ein Stück zerlassene Butter zum Bestreichen

Für die Füllung:

  • 100g gemahlene Nüsse (bei mir Haselnüsse)
  • 100g gehackte Nüsse (bei mir Mandeln und Haselnüsse)
  • 1/4 l Milch
  • 50g Zucker
  • 2 EL Honig
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Rum

Für die Vanillesauce:

  • 1/2 l Milch
  • 80g Zucker
  • 4 Eigelb
  • 10g Stärke
  • 1 Vanilleschote
  • Abrieb von 1/2 Zitrone

Für die Vanillesauce:

  1. 100ml Milch mit Stärke, Eigelb und Zucker gut verrühren.
  2. Restliche Milch mit Zitronenabrieb, Vanillemark und der ausgekratzten Vanilleschote aufkochen, dann die Vanilleschoten herausfischen, die Eiermilch zugeben und bei geringe Hitze unter Rühren erwärmen bis die Sauce andickt. Kalt stellen.

Für die Haselnussbuchteln:

  1. Mehl mit einer Prise Salz in eine Schüssel sieben. Eine Mulde hineindrücken und Hefe hineinbröckeln. Lauwarme Milch und eine gute Prise Zucker zugeben und leicht vermischen. Mit etwas Mehl bestäuben und abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich deutliche Risse und/oder Bläschen zeigen.
  2. Zerlassene Butter mit restlichem Zucker, Zitronenabrieb und Eiern verrühren und zugeben. Erst mit einem Kochlöffel unterschlagen, dann mit den Händen kurz in der Schlüssel verkneten, bis sich der Teig glatt vom Schüsselrand löst. Wieder abdecken und warmstellen bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat.
  3. In der Zwischenzeit die Nussfüllung herstellen. Milch mit Zucker aufkochen. Gemahlene und gehackte Nüsse zugeben und unter gelegentlichem Rühren auf kleiner Hitze köcheln lassen, bis eine Art sehr dickflüssige Paste entstanden ist. Mit Honig, Zimt und Rum abschmecken. Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  4. Gegangenen Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche gut 1 cm dick ausrollen und in etwa 5x5cm große Quadrate schneiden. Mit je einem gehäuften Teelöffel der Nussfüllung belegen, die Ecken darüberziehen und leicht festdrücken und mit der Nahtstelle nach unten dicht and dicht in eine gut ausgebutterte Springform (oder Auflaufform) setzen. Mit etwas zerlassener Butter bestreichen und nochmal 10 Minuten gehen lassen bis sie sichtbar größer geworden sind. Nochmal mit Butter einpinseln und dann im Backofen etwa 35 Minuten backen, bis die Buchteln leicht gebräunt sind. Nach Belieben zwischendurch noch ein paar Mal mit Butter bestreichen.
Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. evazins sagt:

    Die schauen sehr flauschig aus!
    China, Österreich, du scheinst auch eine eher rastlose Person zu sein. ;-)
    500g Mehl als Nachspeise für 4 ist wirklich verwegen. Daraus backe ich 10 Brötchen für gut 3 Frühstücke für 2. :-)

    Gefällt mir

    1. Tring sagt:

      Ja, eigentlich hätte mich die Mehlmenge in der Tat stutzig machen müssen. Das nächste Mal bin ich schlauer ;-)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s