Shiitake an Spinat mit Bohnenpüree

Meine Schwester hat mir zum letzten Weihnachtsfest das Kochbuch „Greenbox“ von Tim Mälzer geschenkt, und obwohl ich für neue Kochbücher eigentlich immer zu haben bin, war ich in diesem Fall zunächst etwas skeptisch. Viele der Rezepte wirkten auf mich auf den ersten Blick nicht so wirklich durchdacht und teilweise künstlich auf vegetarisch getrimmt. Ein bisschen hatte es für mich den Eindruck, als wäre man nach dem Motto verfahren: „Spaghetti Bolognese ist lecker – wie kriegen wir das jetzt ohne Fleisch hin“?…

Aber probieren geht ja bekanntlich über studieren und so habe ich trotz der anfänglichen Skepsis inzwischen das ein oder andere Rezept getestet. Das Ergebnis hat sich als relativ durchwachsen herausgestellt: Manche Gerichte finde ich tatsächlich ziemlich langweilig und relativ unausgegoren, anderes schmeckt dagegen wieder überraschend gut, was mich auch letztlich dazu bewogen hat, dem Kochbuch immer mal wieder eine Chance zu geben.

Und so habe ich auch heute diese Kombination aus Pilzen, Spinat und Bohnenpüree in Anlehnung an ein Greenbox-Rezept verkocht und muss sagen, dass es für mich definitv zu den besseren Rezepten des Buches gehört. Mit ein bisschen angeröstetem Brot ergibt sich ein schönes leichtes Abendessen, das durch die Bohnen trotz der relativ kleinen Portionsgrößen gut satt macht.

Für 2 Portionen:

  • 500g Blattspinat (frisch)
  • 2 Hand voll Shiitake
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 kleine Dose weiße Bohnen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Piment d’Espelette
  • Zitronensaft
  1. Spinat verlesen und waschen, grob zerteilen. Zwiebel fein hacken, Shiitake nach Bedarf in mundgerechte Stücke teilen.
  2. Bohnen abtropfen lassen und mit 1 EL Olivenöl pürieren. Mit einer Prise Salz und Pfeffer sowie etwas Zitronensaft abschmecken.
  3. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Spinat darin zusammenfallen lassen, Zwiebeln zugeben und mitdünsten bis sie weich sind. Mit Salz und Piment d’Espelette kräftig abschmecken. Beiseite stellen.
  4. Pilze in restlichem Öl scharf anbraten, bis sie schön braun sind. Salzen und pfeffern.
  5. Bohnenpüree auf einem Teller verteilen, Spinat darauf geben und Pilze darauf anrichten. Mit etwas Zitronensaft und ggf. Olivenöl beträufeln.

Dazu: Angeröstetes Baguette.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Shiitake an Spinat mit Bohnenpüree

  1. Mich hat an der Greenbox schon der Druckgeruch extrem gestört… Die Kombination von Spinat, weißen Bohnen und Shiitake klingt gut. Der rechte Pilz auf dem Foto sieht übrigens fast wie ein Pfifferling aus. :-)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s