Scharfe grüne Bohnen

So ihr Lieben! Nachdem ja das letzte Mal die „la“-Variante gewünscht wurde, kommt hier dann tatsächlich ein Gericht, dass diese Bezeichnung durchaus verdienen würde: Gan bian dou jiao, in der Hauptsache eine Kombination aus grünen Bohnen, viel Chili und etwas Hackfleisch, das entsprechend dem Namen „trocken“ gebraten wird – also keine Sauce an die Hand bekommt (die man aber aufgrund der Gewürze wirklich nicht braucht).

Ich weiß leider nicht aus welcher Ecke Chinas das Gericht ursprünglich stammt, würde aber aufgrund des Schärfegrades und der Verwendung von Sichuanpfeffer und Chili auch auf Sichuan tippen. Gegessen habe ich es allerdings das erste Mal in Shanghai in einem kleinen Restaurant (eigentlich eher eine Garküche) in einer der Foodstreets nahe unserer Wohnung: Wir kamen gerade vom Pudonger Flughafen, waren aufgrund der Zeitverschiebung und des Langstreckenfluges (auf dem ich nie schlafen kann – ich weiß nicht wie andere Leute das machen) völlig übernächtigt, von den gefühlt 40 Grad und 80% Luftfeuchtigkeit dann vollends erschlagen, hatten gerade unsere Koffer in der neuen Wohnung abgestellt und wollten eigentlich nur noch schlafen. Allerdings hatten wir die Rechnung ohne unseren chinesischen Freund Wang Bo gemacht, denn Freunde ohne Essen gehen zu lassen ist in China einfach undenkbar. Also wurden wir mit in die Garküche geschleppt und verköstigt. Unter anderem mit diesem Essen, das es tatsächlich geschafft hat – was soll ich sagen – mich zwar nicht hellwach zu machen. aber immerhin die Lebensgeister wieder zu wecken. Falls ihr also mal einen kleinen Hallo-Wach-Kick braucht (aber nicht nur dann) kann ich dieses Essen wärmstens empfehlen.

Im Original wird das Gericht mit dünnen grünen Bohnen gemacht, die in der Pfanne relativ lange geröstet werden bis Sie gar und schrumpelig sind. Nachdem ich das einmal ausprobiert hatte und die Bohnen bei mir danach noch halb roh und halb verbrannt waren, habe ich jetzt die europäisierte Variante mit Blanchieren gewählt, was problemlos zum gewünschten Ergebnis geführt hat. 慢用!

Für 1-2 Portionen:

  • 200g grüne Bohnen (ich habe breite genommen)
  • 50g Schweinhack (etwa eine Hand voll)
  • 4-5 getrocknete Chilis
  • 1 TL Sichuanpfeffer
  • 2cm Ingwer
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Öl zum Braten
  • Salz
  • 2 TL Sojasauce
  • 1 TL dunkler chin. Essig
  • 1 Prise Zucker
  • 1-2 Frühlingszwiebeln
  1. Bohnen nach Belieben in mundgerechte Stücke schneiden und in Salzwasser blanchieren.
  2. Öl in einer Pfanne sehr heiß werden lassen und Bohnen darin scharf anbraten, bis sie bissfest aber gar sind und deutliche Bratspuren zeigen. Herausnehmen.
  3. Chili und Sichuanpfeffer kurz anbraten, dann gehackten Knoblauch und Ingwer zugeben. Braten bis es anfängt zu duften. Dann das Hack zugeben und krümelig braten.
  4. Mit Sojasauce, Essig und Zucker würzen. Bohnen wieder zugeben und unterrühren. Mit Salz abschmecken. Frühlingszwiebeln klein schneiden und darüber streuen.

Dazu: Reis

Advertisements

3 Kommentare zu “Scharfe grüne Bohnen

  1. Meinst du man könnte auf das Hackfleisch auch verzichten und eine vegetarische Version machen? Sonst muss ich es mit Sojahack versuchen…Mit chinesischer Küche kenne ich mich ja gar nicht aus, aber das klingt einfach genug, um es mal nachzukochen ;-)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s