Salat mit Linsen-Dressing und halb-getrockneten Tomaten

am

Der Urlaub rückt langsam aber sehr sicher näher (juchuu!) und damit die Notwendigkeit den Kühlschrank leer zu essen. In diesem Fall gab es noch Salat, ein paar Tomaten und etwas Mozarella, der vorher noch verarbeitet werden musste. Also habe ich kurzerhand einen kleinen Salat mit einem leckeren Linsendressing gemacht.

Linsen habe ich erst vor ein paar Jahren so richtig für mich entdeckt (abgesehen von der Verwendung in „dreckijer Zupp“, die ich auch super finde), verkoche sie seitdem aber regelmäßig. Ich finde sie wunderbar wandlungsfähig, sie verderben im getrockneten Zustand nicht (das heißt man kann sie quasi immer im Haus haben) und machen auch noch gut satt. In diesem Fall sind sie mit ihrem leicht nussigen Aroma der perfekte Begleiter für den Mozzarella und die durch die Antrocknung im Ofen sehr fruchtigen Tomaten. Diese wiederum habe ich mir bei Ottolenghi abgeguckt. Und auch wenn es zugegebenermaßen etwas Überwindung kostet bei diesen Temperaturen den Backofen länger anzuwerfen, wird man mit einem umwerfenden Aroma und einer schönen Konsistenz belohnt. Da muss man dann halt Prioritäten setzen… ;-)

Für 2 Portionen als Vorspeise/Beilage:

  • 2 Hand voll Blattsalat
  • 250g kleine Tomaten (Cocktail-, Cherry-. etc.)
  • 1-2  Kugel(n) Mozzarella (nach Geschmack)
  • 1/2 Tasse Linsen (ich habe ganz normale Tellerlinsen genommen)
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Olivenöl + ein wenig zum Beträufeln + etwas für die Tomaten
  • 2 EL Balsamico
  • Salz, Pfeffer, Oregano
  • Zitronenschale nach Belieben
  1. Tomaten halbieren und in einer Schüssel mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen. Auf ein Backblech geben und im Ofen bei 120 Grad Umluft etwa 45 Minuten trocknen.
  2. Linsen nach Packungsanleitung bissfest garen. Abtropfen lassen.
  3. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. In 2 EL Olivenöl kurz anschwitzen. Linsen zugeben und kurz durchschwenken. Vom Herd nehmen. Restliches Olivenöl und Balsamico zugeben uns sehr kräftig mit Salz, Pfeffer und etwas Oregano würzen.
  4. Salat putzen und zerzupfen. Mit zerpflücktem Mozzarella, Tomaten und Linsen-Dressing anrichten. Nach Belieben etwas Zitronenabrieb darüber geben und mit ein wenig Olivenöl beträufeln.
Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. mangoseele sagt:

    Du hast deinen Urlaub noch vor dir? Du Glückskind ;-)! Die Ofentomaten werde ich mir merken und ich kann mir gut vorstellen, dass sie wunderbar zu den Linsen passen.

    Gefällt mir

    1. Tring sagt:

      Ja, ich muss mich auch schon den ganzen Tag der neidischen Blicke der Kollegen erwehren… aber jetzt habe ich erstmal genug im Büro geschwitzt und freue mich auf zwei Wochen wandern ;-)

      Gefällt mir

  2. evazins sagt:

    Nette Linsenverwertungsidee. Und bezüglich des Ofens setzte ich ähnliche Prioritäten. Brot oder Brötchen zu kaufen kommt nicht in Frage…

    Gefällt mir

  3. Susanne sagt:

    Das Linsendressing werde ich testen. Ich habe es außerdem aufgegeben, den Backofen nicht anwerfen zu wollen – mir geht’s wie Eva….ich brauche Brot.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s