Gefüllte Semmelknödel mit Lauchsauce

Ich bin momentan ein bisschen im Knödel-Fieber. Im Urlaub habe ich die Dinger in allen möglichen Variationen gefühlt mindestens einmal täglich gegessen und jetzt habe ich Entzugserscheinungen. Da hilft nur selbermachen! Und da ich diese Woche Lauch in meiner Gemüsekiste hatte und ich mich dunkel erinnern konnte irgendwann mal ein Knödelrezept mit Lauchfüllung von Herrn Schubeck gesehen zu haben, war die Umsetzung dann beschlossene Sache. Leider hat sich das Rezept nirgendwo mehr gefunden (oder ich leide schon unter Rezepthalluzinationen) – also musste improvisiert werden.

Für die Knödelmasse hatte ich nur noch altes Vollkorntoastbrot da, was zugegebenermaßen zu einem optisch nicht ganz so schönen Ergebnis geführt hat (aber wie war das noch mit den inneren Werten…?). Für die Füllung habe ich den Lauch im Wesentlichen mit etwas Hackfleisch und einer Möhre vermischt. Dazu kam in einer Art Experimentierwahn direkt noch etwas Schmelzkäse. Das restliche Gemüse wurde dann zu einer passenden Sauce verarbeitet, was ich sehr lecker fand.

Insgesamt sind die Knödel sehr lecker (wenn auch relativ mächtig) geworden. Vor allem das Raz el Hanout (das auch so eine Spontaneingebung war) macht sich erstaunlich gut. Vom Schmelzkäse in den Knödeln schmeckt man nur leider nicht mehr viel. Das nächste Mal würde ich es also einfach mit einem Stück Raclettekäse oder Ähnlichem probieren.

Für 2 Personen:

Für die Knödel:

  • 200g altbackenes Weißbrot
  • 2 Eier
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 kleine Möhre
  • 1 kleine Lauchstange
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Kräuterschmelzköse
  • 1/2 TL Senf
  • 100g Hack
  • Salz und Pfeffer
  • Schale von 1 Zitrone
  • 1 großzügige Prise Raz el Hanout

Für die Sauce:

  • 1 Lauchstange
  • 1 Möhre
  • 1-2 Schalotten
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1/8 l Brühe
  • 1 Schuss Weißwein
  • 2 EL Kräuterschmelzkäse
  1. Für die Knödel das Weißbrot in Würfel schneiden, mit etwa 6 EL Wasser benetzen und mit Eiern, Salz und Pfeffer zu einer Knödelmasse verarbeiten.
  2. Lauch, Möhre und Knoblauch fein würfeln. In Butterschmalz anschwitzen, dann kurz abkühlen lassen. Dann mit Hack, Käse, Senf, Zitrone und Gewürzen zu einer Füllung verarbeiten und kräftig abschmecken.
  3. Jeweils eine gut walnussgroße Portion der Semmelmasse mit etwa einem Teelöffel der Hackmasse füllen und gut verschließen. In kochendes Wasser geben und dann gut 20-25 Minuten gar ziehen lassen.
  4. Für die Sauce übriges Gemüse kleinschneiden und in Butterschmalz anschwitzen. Brühe und Wein zugeben und offen weich kochen. Schmelzkäse zugeben, pürieren und abschmecken. Zu den Knödeln servieren.
Advertisements

2 Kommentare zu “Gefüllte Semmelknödel mit Lauchsauce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s