Nudelsalat mit Bohnen und Thunfisch

Überraschenderweise hat sich am Wochenende ja doch noch der ein oder andere Sonnenstrahl zu uns hier an den Rhein verirrt und mir den Sonntag versüßt. Und um das halbwegs gute Wetter auch voll auszukosten musste dann doch noch mal ein Sommersalat her.

Nudelsalat ist ja so ein Klassiker für den gefühlt jede Familie ihr eigenes Rezept hat. Ähnlich wie beim Kartoffelsalat gibt es dann die Vertreter der Varianten mit Mayonnaise oder die Essig-Öl-Verfechter und die Frage was an sonstigen Zutaten noch so reingehört kann gelegentlich fast schon Grabenkämpfe auslösen. Ich hab’s da leicht: Mir schmeckt er fast immer. Von zu Hause aus kenne ich die Mayonnaise-Variante, finde aber auch Essig-Öl super und die asiatischen Varianten sowieso. Insofern hat sich mein Nudelsalat-Repertoire in den letzten Jahren stetig erweitert, was mich aber trotzdem nicht davon abhält das ein oder andere neue Rezept auszuprobieren.

Dieses hier stammt aus einem Kochbuch mit dem schön schlichten Titel „Pasta“ (ZabertSandmann), das ich schon seit einigen Jahren besitze und aus dem ich immer mal wieder einzelne Gerichte koche. Diesmal war also der Nudelsalat dran, der zwar relativ gehaltvoll mit Bohnen und Thunfisch daherkommt, dafür aber auch ohne weiteres ein komplettes Mittagessen ersetzen kann. Ich gebe gerne zu, dass ich nach dem ersten Probieren ein wenig enttäuscht war, die Sauce und der Thunfisch erschienen mir zu mächtig und alles irgendwie zu dumpf. Da der Salat aber noch für eine weitere Mahlzeit reichte, habe ich die Reste am nächsten Tag mit ins Büro genommen – und was soll ich sagen – das Durchziehen lassen hat wahre Wunder gewirkt! So ist (mit etwas Verspätung) doch noch ein sehr leckerer Salat daraus geworden, der meiner familieninternen Version durchaus Konkurrenz macht. Geht doch ;-)

Für 2-3 Portionen:

  • 250g Spaghetti
  • Salz
  • 500g grüne Bohnen
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Dose Thunfisch
  • 2 Hand voll Kirschtomaten
  • 2 EL Weißweinessig
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 TL scharfer Senf
  • 2 EL Creme Fraiche
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 1 EL getrockneter Thymian
  1. Nudeln sowie Bohnen in Salzwasser bissfest garen. Abgießen und abschrecken.
  2. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Kirschtomaten vierteln, Thunfisch abtropfen lassen und zerzupfen.
  3. Essig, Öl, Senf und Creme Fraiche zu einem Dressing verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Thymian unterrühren.
  4. Alle Zutaten vermischen und mindestens zwei Stunden durchziehen lassen. Gegebenenfalls vor dem Servieren nochmal etwas nachwürzen.
Advertisements

Ein Kommentar zu “Nudelsalat mit Bohnen und Thunfisch

  1. Früher hatte ich mit Nudelsalaten so meine Probleme (waren immer irgendwie fad). Aber seit diesem Jahr bin ich auf den Geschmack (die richtigen Rezepte) gekommen! Und deins reihe ich da gleich mal ein. :-)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s