Überbackener Chicoree mit Tomaten

Ich gebe zu rein optisch ist dieses Gericht nicht gerade eine Schönheit – zumindest fotographiertechnisch. Trotzdem möchte ich es euch nicht vorenthalten, denn es hat nicht zu verachtende innere Werte ;-)

Meine Mutter hat es mit diesem einfachen Essen tatsächlich geschafft, mir vor etlichen Jahren Chicoree schmackhaft zu machen, den ich bis dato nicht wirklich leiden mochte. Mir war das Gemüse immer irgendwie zu bitter und ansonsten zu fad. Mittlerweile esse ihn zwar auch durchaus mal in anderer Form (wenns denn sein muss…), bevorzuge aber nach wie vor diese Variante. Denn die leichte Bitterkeit des Chicoree macht sich erstaunlich gut, wenn man ihm eine kleine Auffrischungskur in Form von Tomaten und ein schön cremig-herzhaftes Bett aus Kräuter Creme Fraiche und Käse verpasst. Leichte Küche geht zwar anders, aber für kalte Winterabende finde ich das so perfekt.

Wer es etwas herzhafter mag, kann den Chicoree noch zusätzlich in eine Scheibe Schinken wickeln – ich finde aber, dass man den hier gar nicht wirklich braucht.

Für 2 Personen:

  • 4 Stauden Chicoree
  • Zitronensaft
  • 1 Prise Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 Becher Kräuter-Creme-Fraiche (100g)
  • 1 großzügige Hand voll Cocktailtomaten (oder 2 große Tomaten in Scheiben)
  • 1 Hand voll geriebener Käse (in meinem Fall Kashkaval)
  • Butter zum Einfetten der Form
  1.  Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Chicoree in Salzwasser mit einer Prise Zucker und etwas Zitronensaft (etwa 1/2 Zitrone) 5 Minuten kochen. Dann gut abtropfen lassen und den etwas bitteren Strunk keilförmig rausschneiden (man kann das natürlich auch vor dem Kochen machen, aber dann ist erfahrungsgemäß die Wahrscheinlichkeit, dass er auseinanderfällt relativ hoch).
  2. Eine Auflaufform mit Butter ausfetten und die Chicoreestauden darin verteilen. Tomaten halbieren und darauf und darum verteilen. Salzen und pfeffern, Creme Fraiche darauf verteilen und mit dem geriebenen Käse bestreuen.
  3. Im heißen Ofen etwa 30 Minuten backen bis der Käse schön zerlaufen und leicht gebräunt ist.

Dazu: Baguette oder Kartoffelpüree und Salat.

Advertisements

4 Kommentare zu “Überbackener Chicoree mit Tomaten

  1. Chicoree war bislang auch nicht unbedingt mein bester Freund, aber mit Käse überbacken zu werden, hebt ja fast alles. Ich nehme nächste Woche beim Einkaufen mal ein paar Gesellen mit und berichte! :-)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s