Engelsaugen mit Kokos

Hier kommt das vorerst letzte Plätzchenrezept für dieses Jahr (jedenfalls sofern ich nicht doch noch einen Rappel kriege und noch mehr backe). Dieses hier fällt eindeutig in die Kategorie Klassiker. Sowohl was die allgemeine Plätzchenbekanntheit und -verbreitung angeht als auch die familieninterne Wiederbackhäufigkeit. Die ist bei diesen Plätzchen nämlich extrem hoch – seitdem ich dieses Rezept vor ein paar Jahren bei Chefkoch entdeckt habe gehören sie jedes Jahr zum Pflichtprogramm. Warum das so ist? Sie sind schön klein, nicht zu süß, schmecken ganz leicht nach Kokos und etwas nach der Geleefüllung, zergehen auf der Zunge und sind (für Plätzchenverhältnisse) schnell auch in größeren Mengen produziert. Deswegen backe ich auch immer direkt das doppelte Rezept – sonst überleben sie bei uns nicht bis Weihnachten ;-)

Für 1,5 Bleche:

  • 150g Mehl
  • 60g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 50g Kokosraspel
  • 1 Eigelb
  • 100g Butter
  • 3-4 EL Gelee nach Belieben (ich habe dieses Jahr schwarze Johannisbeere genommen)
  • Nach Belieben Vanille- und oder Puderzucker zum Bestäuben
  1. Mehl, Zucker, Salz, Kokosraspel, Butter und Eigelb zu einem glatten Teig verkneten. Das braucht ein wenig Zeit und etwas Kraft, also nicht aufgeben, wenn es am Anfang noch etwas bröselig ist.
  2. Den Teig abgedeckt im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Vom Teig etwa haselnussgroße Stücke abknipsen. Zu Kugeln rollen, auf mit Backpapier ausgelegte Bleche legen und mit einem Kochlöffelstiel kleine Mulden in die Mitte drücken. Dabei auch leicht flachdrücken.
  4. Im heißen Ofen etwa 10 Minuten backen. Nach Belieben mit Zucker bestäuben und auskühlen lassen. Das Gelee auf kleiner Hitze in einem Topf knapp verflüssigen (nicht kochen!). Topf vom Herd ziehen vorsichtig etwas Gelee jeweils bis zum Rand in die Plätzchenmulden füllen. Trocknen lassen und – am besten mit Backpapier zwischen den einzelnen Lagen – in Dosen verpacken.
Advertisements

2 Kommentare zu “Engelsaugen mit Kokos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s