Wrap it!

am

In gewisser Weise ist dies eine Reminiszenz an mein zweitliebstes chinesisches Frühstück neben Roujiamo: Jianbing Guozi, eine Art Crepes oder Wrap. Die Crepes habe ich in dieser Form hier zwar europäisiert, aber das Grundprinzip ist gleich geblieben. Der Teig wird mit Ei zusammen gebraten und dann herzhaft belegt. In Jinan, wo das ganze lange Zeit mein Frühstück darstellte, gesellte sich auf das Ei eine Würzpaste aus Sojasauce, Zucker und Chili, dazu Frühlingszwiebeln und Koriander, sowie Youtiao – frittierte Gebäckstangen. In dieser europäisierten Fassung hier bin ich fürs erste auf einen Joghurtdip und Salat ausgewichen. Sobald ich irgendwo frische Youtiao auftreiben kann ist die chinesische Version aber auch fällig. Das Ei auf den Crepes verwandelt den Snack in ein richtiges Essen, weil es gut satt macht. Mehr als zwei habe ich nicht geschafft ;-)

Für 4 dünne Crepes:
Für die Crepes:

  • 60g Mehl
  • 20g geriebener Parmesan/Pecorino
  • 150ml Wasser
  • 1 Ei
  • Salz und Pfeffer
  • Öl oder Butterschmalz für die Pfanne

Für die Füllung und den Dip:

  • 4 Eier
  • 2 Tomaten
  • 1/2 kleine Gurke
  • 2 Hand voll Blattsalat
  • 4 großzügige EL Sahnejoghurt (10%)
  • 1 TL Currypulver
  • Salz und Pfeffer
  • Zitronensaft
  1. Mehl, Parmesan und eine Prise Salz erst teilweise mit dem Ei vermischen, dann nach und nach unter Rühren das Wasser zugeben bis ein dünnflüssiger Teig entstanden ist. Den Teig mindestens 10 Minuten ruhen lassen.
  2. Für den Dip den Joghurt mit Currypulver, Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft verrühren. Für die Füllung Tomaten in dünne Scheiben, Gurke in sehr feine Streifen schneiden, Blattsalat grob zerzupfen.
  3. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und jeweils eine Kelle Teig in die mittelheiße Pfanne geben. Hin und her schwenken, so dass sich eine hauchdünne gleichmäßige Teigschicht in der Pfanne verteilt. Wenige Minuten braten, bis der Crepes stabil geworden und an der Unterseite leicht gebräunt ist. Dann mit einem Pfannenwender vorsichtig lösen und wenden.
  4. Ein Ei aufschlagen und auf der Oberseite verteilen. Dabei das Eigelb leicht zerstoßen, damit es sich gleichmäßig auf die gesamte Crepesfläche verteilt. Braten bis die Unterseite anfängt zu bräunen und das Ei beginnt zu stocken. Noch einmal vorsichtig umdrehen und mit dem Ei auf der Unterseite etwa eine halbe Minute fertig braten.
  5. Crepes herausnehmen  und mit dem Ei nach oben mit Gurken, Tomaten, Salat und Dip belegen. Einwickeln und fertig! Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.
Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Susanne sagt:

    Ahem. Ich muss mal Werbung machen….bei mir gibt’s frische Youtiao :-) :
    http://www.magentratzerl.com/2013/09/10/youtiao/

    Gefällt mir

    1. Tring sagt:

      Sehr gerne :-) Mir war das allerdings bis jetzt eine zu ölige Angelegenheit, aber vielleicht muss ich das doch mal austesten…

      Gefällt mir

  2. marco sagt:

    Ich glaub‘ ich weiss, was es heute bei mir zum Abendessen gibt :)

    Gefällt mir

    1. Tring sagt:

      Na dann guten Hunger :-)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s