Labskaus vegetarisch

Dieses ist eines der wenigen Rezepte aus Deutschland Vegetarisch, die mich wirklich von Anfang an angelacht haben. Denn ich liebe Kartoffelpüree, mit Zwiebeln noch viel mehr, saure Gurken sind auch super, und Rote Bete sowieso. Nur Matjes ist irgendwie nicht so 100%ig mein Fall, obwohl ich ihn hin und wieder unter den richtigen Umständen sogar ganz gerne esse. Aber ich habe überhaupt keine Probleme damit den hier einzusparen (die Hamburger mögen mir verzeihen).

So ganz ans Rezept halten konnte ich mich auch diesmal nicht, ich habe ein paar Dinge für mich ein bisschen vereinfacht. Im Original wird die Rote Bete gekocht. Bei mir wandert sie standardmäßig in etwas Alufolie in den Backofen und harrt dann ihrer Weiterverarbeitung (dann lässt sich übrigens auch wunderbar einfrieren). Auch habe ich sie nicht püriert, sondern lediglich in feine Würfel geschnitten unter die Kartoffeln gemengt. Dann färbt sie zwar nicht mehr ganz so schön (obwohl es immer noch schön rosa geworden ist), ich mag es aber einfach lieber, wenn man ein bisschen vom Gemüse noch erkennt.

Das Rezept reicht in der Menge hier für zwei kleine Portionen bzw. ein leichtes Essen. Ich hätte aber auch gut die doppelte Menge verdrücken können :-)

Für 2 Portionen:

  • 2 große Hände mehligkochende Kartoffeln
  • 2 Knollen Rote Bete
  • 4 Gewürzgurken und etwas Gewürzgurkenwasser
  • 1 großzügiger Stich Butter (etwa 30g)
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Eier
  • Dill
  • Salz und Pfeffer
  • Öl zum Anbraten
  1. Die Rote Bete (ruhig schon am Vortag) ungeschält in Alufolie einwickeln und im heißen Ofen bei 160-180 Grad Umluft etwa 45 Minuten backen, bis sie weich ist. Auskühlen lassen, Schale abziehen und in feine Würfel schneiden.
  2. Kartoffeln in Salzwasser weich kochen.
  3. Zwiebeln in Ringe schneiden und in wenig Öl langsam braun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gurken in Scheiben schneiden.
  4. Kartoffeln mit einem kleinen Rest Kochwasser (2-3 Esslöffel) zerstampfen. Rote Bete Würfel und Butter zugeben und mit einem Schneebesen unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Gurkenwasser abschmecken.
  5. Eier als Spiegeleier braten. Mit dem Püree, Zwiebeln und Essiggurken anrichten und mit Dill bestreut servieren.

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Labskaus vegetarisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s