„Türkische“ grüne Bohnen

Auch wenn dieses Gericht wohl kaum als original türkisch durchgeht (alleine schon wegen dem Riesling, den ich mit dran gegeben habe) – grüne Bohnen mit Hack und Tomaten kenne ich in so ähnlicher Form aus der türkischen Küche und habe auf der Basis eben ein bisschen improvisiert ;-) Aus einer spontanen Eingebung heraus ist deshalb auch Köfte Baharat mit an den Bohnen gelandet – eine türkische Gewürzmischung für Frikadellen, die ich sonst auch schon mal gerne an gefüllte Paprikaschoten gebe (da übrigens auch sehr zu empfehlen). Wer keine bekommt oder keine Lust hat sie extra zu kaufen behilft sich am besten mit einer Mischung aus Paprika, Kreuzkümmel, Koriander, Salz und Chili).

Herausgekommen ist bei diesem kleinen Experiment ein sommerlicher Eintopf im besten Sinne des Wortes – Dill, Joghurt und Zitronensaft machen ihn schön frisch und Paprikapaste sorgt für ein bisschen Schärfe. Genau mein Ding und mit ein bisschen Fladenbrot dabei ein schnell gemachtes sommerliches Essen.

Für 2 Portionen:

  • 250g Hack
  • 300g grüne Bohnen (ich habe breite Bohnen genommen, andere tun es aber sicher auch)
  • 3 große reife Tomaten
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1 keiner Schuss Weißwein (in meinem Fall ein feinherber Riesling von der Mosel vom Weingut Caspari)
  • 2 TL Köfte Baharat (türkische Gewürzmischung für Frikadellen, alternativ etwas Paprika, Kreuzkümmel, Koriander, Salz und Chili)
  • Salz
  • 1/2 TL scharfe Paprikapaste (alternativ scharfer Ayvar oder etwas Tomatenmark und Chili)
  • 1/2 Bund Dill
  • Joghurt, Saure Sahne oder Creme Fraiche zum „Toppen“
  • Zitronensaft
  • Olivenöl
  1. Tomaten häuten und grob in Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Die Bohnen in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Das Hackfleisch in einem Topf in wenig Öl anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und kurz anschwitzen. Bohnen, 1 Prise Salz, Köfte Baharat und Tomaten hinzufügen.
  3. Wein und etwa 150ml Wasser hinzufügen  und abgedeckt etwa 10-15 Minuten köcheln lassen bis die Bohnen gar sind.
  4. Mit ein wenig Paprikapaste andicken. Topf vom Herd nehmen. Dill hacken und unterheben. Abschmecken.
  5. Mit je einem Klecks Joghurt o.ä. beträufelt mit etwas Zitronensaft und Olivenöl servieren.

Dazu: Fladenbrot oder Baguette.

Advertisements

2 Kommentare zu “„Türkische“ grüne Bohnen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s