Rote-Bete Pizzette

am

Man kann ja so ziemlich alles auf eine Pizza legen. Bei diversen Lieferdiensten habe ich da schon die abenteuerlichsten Kreationen gesehen: Mit Spaghetti-Bolognese (wem die Kohlenhydrate so noch nicht reichen..), mit Gemüse und Sauce Hollandaise, mit Dönerfleisch,… die Liste ließe sich nahezu beliebig fortsetzen. Bislang nicht untergekommen war mir dagegen bisher die Kombination aus Pizza und Roter Bete. Und im Gegensatz zu den oben genannten Kombination von denen ich (leider? – vielleicht habe ich da ja kulinarisch was verpasst) nie die Gelegenheit (besser gesagt die Überwindung) hatte sie zu probieren war die Variante mit Roter Bete nach einem Rezept aus „Täglich Vegetarisch“ (Hugh Fearnley-Whittingstall) definitiv fällig.

Rote Bete ist ja auch so ein Gemüse, das nicht jedermanns Sache ist. Diese Pizzen erkläre ich allerdings hiermit offiziell zu einem Rezept für alle bisherigen Rote Bete Hasser. Die leicht süßliche Knolle macht sich mit fruchtiger Tomatensauce und würzig-cremigem Büffelmozzarella auf knusprigem Pizzaboden nämlich ganz hervorragend. Den absoluten Knaller fand ich allerdings die in Butter weich gedünsteten Zwiebeln dazu, die ich ab jetzt wohl öfter auf eine Pizza packen werde. Da das Rezept an sich relativ simpel ist, lebt es von den Zutaten. In diesem Fall macht es also keinen Sinn bspw. den Büffelmozzarella durch „normalen“ zu ersetzen.

Gemacht habe ich das ganze nun schon zum dritten Mal. Das erste Mal habe ich vor lauter Begeisterung vergessen Fotos zu machen (und mir nebenbei gesagt an den frisch aus dem Ofen gekommenen Pizzen gehörig die Schnüss verbrannt), das zweite Mal ist leider die Rote Bete ein klitzekleines bisschen dunkel geworden (was aber dem Geschmack nicht geschadet hat). Auch dieses Mal sind die Fotos keine Schönheit geworden, aber damit müsst ihr jetzt eben leben ;-)

Für den Teig empfehle ich tatsächlich die Kombination aus Mehl und Pastamehl wie ich sie unten beschrieben habe. Ich habe das ganze auch schon mit „normalem“ Hefeteig gemacht (siehe Foto) – allerdings verliert die Pizza dadurch deutlich an Knusprigkeit, was ich ein bisschen schade finde.

Rote Bete_zugeschnitten

 

Für 2-3 kleine Pizzen:

Für den Pizzateig:

  • 125g 550er Mehl
  • 125g Pastamehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 Würfel Hefe (weniger geht auch, dann dauert es nur länger, schmeckt aber besser)
  • 1 TL Olivenöl
  • Ca. 150ml Wasser

Für den Belag:

  • Wenige EL Tomatensauce (ein Rest Dosentomaten, evtl. etwas eingekocht und mit etwas Salz, Pfeffer und Oregano vermischt ist optimal)
  • 2-3 kleine Rote Bete, gegart (ich packe meine immer in Alufolie eingewickelt bei etwa 180 Grad Umluft für 30-40 Minuten in den Backofen)
  • 1 Hand voll geraspeltem würzigem Käse zum überbacke, bspw. Emmentaler oder ein Rest Raclettekäse
  • 1 Kugel Büffelmozzarella
  • 2 kleine Zwiebeln
  • Butter
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  1. Für den Pizzateig Mehle und Salz mischen. Hefe in etwas lauwarmem Wasser auflösen und in eine Mulde ins Mehl geben. Mit etwas Mehl bestreuen und abgedeckt an einem warmen Ort stehen lassen, bis sich Risse in der Mehlkruste bilden.
  2. Vorteig mit dem restlichen Mehl, dem Öl und soviel lauwarmem Wasser verkneten, dass ein erst nur leicht klebriger Teig entsteht. Kneten, bis er elastisch ist und quasi nicht mehr klebt.
  3. Abgedeckt an einem warmen Ort (ohne Zugluft) stehen lassen, bis sich das Teigvolumen etwa verdoppelt hat.
  4. Die Rote Bete schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel in Spalten schneiden und in Butter anschwitzen.
  5. Backofen auf 250 Grad vorheizen (mitsamt dem Backblech)
  6. Teig portionsweise dünn ausrollen, mit Tomatensauce bestreichen. Mit Zwiebeln und roter Bete belegen.
  7. Mozzarella darüber zerzupfen und Käse darüber streuen. Leicht salzen und pfeffern, mit etwas Olivenöl beträufeln.
  8. Auf das heiße Blech ziehen und etwa 10 Minuten backen bis der Käse geschmolzen und der Teig schön knusprig ist und Blasen wirft.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s