Überbackener Lachs auf Lauch mit Curry-Creme

Es naht der Karfreitag und mit ihm das obligatorische Fisch-Essen. Und falls der ein oder andere von euch nicht unbedingt auf den rechteckigen Fisch zurückgreifen möchte, hätte ich da (zufälligerweise) eine ganz leckere Variante hier. Jetzt bin ich ja von Hause aus nicht gerade der große Fisch Esser und schon gar nicht der große Fisch-Koch,…

Chinakohlsalat mit Hack und gebratenem Apfel

Auf das Rezept für diesen Salat in „Für Jeden Tag“ bin ich gestoßen, weil ich eine alternative Verwendung für meine Chinakohlreste gesucht habe. Normalerweise landet der bei mir (fast) immer auf chinesische Art angebraten in der Pfanne. Aber so lecker das auch ist – irgendwann kann selbst ich keinen sauer-scharfen Chinakohl mehr sehen… Im Originalrezept…

Birnen-Polenta-Kuchen

Ja, ich weiß es ist noch Fastenzeit, aber hin und wieder muss einfach mal was Süßes her. Die Birnen mussten sowieso weg und da bin ich rein zufällig über dieses Rezept aus „Kleine Kuchen“ (GU) gestolpert. Es war quasi unvermeidlich, ihr versteht… ;-) Die Polenta im (Rühr-)Teig werde ich mir für andere Rezepte merken –…

Gemüse-Curry mit Kichererbsen

Vom Grundansatz her ist dies kein klassisches Thai Curry auf Basis einer der bekannten Pasten sondern kommt mit Senfpulver und Gewürznelken eher indisch daher (wobei ich weit davon entfernt bin wirklich Ahnung von der indischen Küche zu haben und/oder beurteilen zu können, was da original und was europäisiert ist). Das Rezept habe ich irgendwann einmal…

Lasagne mit Spitzkohl und Champignons

Unvorsichtigerweise hatte ich letzte Woche bei Ankündigung des Inhaltes meiner Bio-Gemüsekiste übersehen, dass sich darin ein Spitzkohl befand. Normalerweise esse ich den sehr gerne, allerdings hatte ich von der Woche davor noch einen Weißkohl und einen Rest Chinakohl da liegen…. Nachdem ersterer dann schließlich in Suppe und Salat und letzterer in Kohlrouladen und Salat gelandet…

Chia-„Pudding“ mit Kokos und Mango

Mittlerweile reagiere ich meist relativ allergisch auf Begriffe wie „healthy“ oder „skinny“ in Rezeptbeschreibungen. Vorzugsweise finden sich diese nämlich gerne in Schokocremetorten, Lasagne oder Dips mit tonnenweise Sahne, Mascarpone oder ähnlichem, von denen ein kleiner Teil durch etwas leicht weniger fettes ersetzt und dann als „gesund“ tituliert wird. Nun habe ich absolut nichts gegen Schokocremetorten,…