Überbackener Lachs auf Lauch mit Curry-Creme

am

Es naht der Karfreitag und mit ihm das obligatorische Fisch-Essen. Und falls der ein oder andere von euch nicht unbedingt auf den rechteckigen Fisch zurückgreifen möchte, hätte ich da (zufälligerweise) eine ganz leckere Variante hier. Jetzt bin ich ja von Hause aus nicht gerade der große Fisch Esser und schon gar nicht der große Fisch-Koch, aber hey – was nicht ist kann ja noch werden. Ich arbeite dran ;-) Immerhin habe ich die Scheu vor dem Fisch „kochen“ mittlerweile etwas verloren (auch wenn Fischsuppe selber bei mir immer noch auf der schwarzen Liste steht) und wage mich hin und wieder an das ein oder andere Rezept. Diese Versuche sind zugegebenermaßen momentan noch von etwas wechselhaftem Ergebnis – dieses Mal war aber von Erfolg gekrönt;-)

Der Fisch bekommt eine kleine Unterlage aus Lauch, wird mit Curry-Frischkäse-Sauce übergossen und wandert dann kurz in den Backofen. Etwas Reis dazu. Fertig. Im Originalrezept (aus der Brigitte) wird der Lachs in Portionsförmchen gebacken und hinterher noch mit gerösteten Mandelblättchen bestreut. Ich hatte keine Mandeln da und habe mir das daher geschenkt. Und Portionsförmchen besitze ich auch keine. Es geht aber auch eindeutig ohne. Der Koriander, der am Ende drüber kommt ist Geschmackssache. Ich esse ihn sehr gerne und habe ihn daher reichlich verwendet. Man kann aber sicher auch auf ein paar andere frische Kräuter ausweichen.

 

Für 2 Personen:

  • 160g Lachsfilet (im Originalrezept Seelachs)
  • 1 Stange Lauch
  • Limettensaft
  • Butter
  • 50ml Milch
  • 50g Doppelrahm-Frischkäse
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 TL (gehäuft) Currypulver
  • Koriander nach Belieben
  1. Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
  2. Lachsfilet von der Haut schneiden. Mit Limettensaft beträufeln. Lauch in Ringe schneiden und kurz in Butter anschwitzen. 50ml Brühe/Salzwasser und wenige Esslöffel von der Milch zugeben und ca. 3 Minuten offen köcheln lassen. Salzen und pfeffern.
  3. Frischkäse mit restlicher Milch und Curry glattrühren. Abschmecken.
  4. Lauch in einer Auflaufform verteilen. Lachsstücke darauf geben und mit der Currycreme begießen (wird beim Backen noch flüssiger). 12-15 Minuten im heißen Ofen backen (je nach Dicke der Fischstücke). Koriander fein hacken und darüber verteilen.

Dazu: Reis.

 

Advertisements

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. Oh wie lecker! Wir überbacken unseren Lachs auch gerne mit Ziegenkäse :-)

    Gefällt mir

    1. Tring sagt:

      Ziegenkäse hört sich super für den Sommer an. Schön mit Tomaten, Oliven und Zucchini… Gute Idee!

      Gefällt 1 Person

  2. Also, ein Fasten-OPFER wäre das nicht für mich…, sehr lecker!
    Liebe Grüße
    Cheriechen

    Gefällt mir

    1. eva sagt:

      Für mich auch nicht. ;-)
      Liebe Grüße,
      Eva

      Gefällt mir

    2. Tring sagt:

      Hat doch auch keiner gesagt, das wir auch noch darben müssen am Karfreitag – der ist so schon dem Anlass entsprechend trüb genug… Aber danach kann man sich dann wenigstens wieder richtig auf Ostern freuen ;-)
      Liebe Grüße, Tring

      Gefällt mir

  3. marco sagt:

    Was für ein schönes Rezept! Die Kombi Curry mit Frischkäse stelle ich mir ganz wunderbar vor. Das werde ich demnächst mal für ein schnelles Znacht ausprobieren. Am Karfreitag gibt’s bei mir dieses Jahr -die Traditionalisten, Hochheiligen und meine Oma mögen es mir verzeihen- Rehrücken aus dem Nachbarwald ;)

    Gefällt mir

    1. Tring sagt:

      Ja, das ist ja auch immer die Frage, ob man damit überhaupt was anfangen kann. Konvention um der Konvention willen muss wirklich nicht sein. ;-)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s