Pasta mit Linsen und Spargel

am

Mit Attila Hildemann habe ich es normalerweise ja nicht so – irgendwie ist mir der Typ zu sehr Macho und zu sehr auf Marketingmasche getrimmt. Eine Zeit lang ist das zum Zuschauen ja noch ganz witzig, aber wirklich ernst nehmen kann ich den Mann einfach nicht. Mag durchaus sein, dass eine sinnvolle Botschaft dahinter steckt – bei mir kommt sie durch das ganze Brimborium drumherum einfach nicht an.

Diesmal hat Herr Hildemann allerdings regelrecht inspirierend gewirkt. Obwohl eigentlich war es eher Katrin Bauerfeind, die ja abwechselnd für verschiedenste Leute im Fernsehen die Assistentin gibt (was manchmal tatsächlich mehr über ihre „Arbeitgeber“ für einen Tag sagt als denen lieb sein kann). Denn mir fehlte noch eine Eingebung fürs Mittagessen und Frau Bauerfeind sollte kochen. In diesem Fall  einen Burger aus Spätzle und Linsen. Das wollte ich nun zwar nicht, hat mir aber in Erinnerung gerufen, dass Nudeln plus Linsen eine super Kombi sind. Und schon ist man um ein Pasta-Gericht reicher ;-)

Zu besagter Pasta und Linsen kommt hier ein Rest grüner Spargel (Zucchini könnte ich mir bspw. auch ganz gut vorstellen), etwas Petersilie und ein simples Dressing. Eigentlich ist es eher eine Art warmer Linsensalat mit Nudeln (es war tatsächlich auch schon ohne Nudeln so lecker, dass ich das vermutlich demnächst noch mal einfach als Salat machen werde). Für den fruchtigen Kick gibt es ein paar Granatapfelkerne, ein bisschen Chili für die Schärfe und wer mag kann noch ein bisschen Käse drüber geben (ich mag natürlich!). In diesem Sinne: Danke Herr Hildemann!

Pasta mit Linsen und Spargel

Für 1-2 Personen:

  • 100g Pasta
  • 1/2 Kaffeetasse voll Linsen (ich habe einfache Tellerlinsen genommen, ein wenig „feiner“ wären Beluga- oder Berglinsen)
  • 1/2 Bund grüner Spargel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 3 EL Olivenöl + mehr zum Beträufeln
  • 2,5 EL Zitronensaft (etwa 1/2 Zitrone) + mehr zum Beträufeln
  • 1 TL Honig
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Zehe junger Knoblauch
  • 1/2 Peperoni
  • 1 kleine Hand voll Petersilie
  • Kerne von 1/2 Granatapfel (oder ein kleiner)
  • Käse (Ziegenfrischkäse oder Feta) nach Belieben
  1. Die Linsen nach Packungsanweisung gar aber noch bissfest kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebel, Knoblauch und Peperoni fein schneiden. Honig, Zitronensaft und Olivenöl mit einer guten Prise Salz und etwas Pfeffer verrühren. Petersilie fein schneiden. Granatapfelkerne auslösen.
  3. Spargel putzen und in 1-2cm lange Stücke teilen. 2-3 Minuten vor Ende der Garzeit mit zu den Linsen geben und bissfest kochen.
  4. Nudeln in Salzwasser al dente kochen.
  5. Spargel und Linsen abgießen. Mit Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Peperoni, Petersilie und Dressing vermischen. 3/4 der Granatapfelkerne untermischen. Durchziehen lassen bis die Nudeln gar sind.
  6. Nudeln tropfnass mit 2 EL vom Kochwasser untermischen. Mit Salz, Pfeffer und ZItronensaft abschmecken. Mit nach Belieben etwas Käse und den restlichen Granatapfelkernen bestreuen. Mit etwas Zitronensaft und Olivenöl beträufeln und servieren.
Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ich muss gestehen, dass der Einfall, Spätzle und Linsen und Würstle auf einen Burger zu legen, für mich eins der Highlights des ganzen Beitrags war (Danke, Frau Bauernfeind!). Zu schade, dass sich ein gewisser A. in Sachen Zutaten und Zubereitung nicht so genau in die Karten schauen ließ… im Zweifelsfall muss es erstmal Deine Fassung tun. Denn mit Pasta und Linsen und Ziegenfrischkäse hast Du mich :).
    Herzliche Grüße!

    Gefällt mir

    1. Tring sagt:

      Was nicht ist kann ja noch werden – vielleicht gibt’s dann demnächst hier Spätzle-Burger. Liebe Grüße, Tring

      Gefällt mir

  2. marco sagt:

    Ich teile deine Meinung zu Attila Hildemann, liebe Tring. Zu aufgesetzt, zu überzogen, zu wanna-be-like. Aber die Kombination von Pasta mit Linsen, die wollte ich schon lange, lange mal ausprobieren! Danke für’s Erinnern ;)

    Gefällt mir

    1. Tring sagt:

      Einen gewissen Unterhaltungswert hat der Mann ja – sofern man ihn nicht ganz so ernst nimmt ;-) Ich hatte selber mit Linsen und Pasta ein paar Anlaufschwierigkeiten, mache das aber mittlerweile ganz gerne ;-) Liebe Grüße, Tring

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s