Wirsing-Nudelrolle

Um diese Rolle aus mit Wirsing gefülltem Nudelteig schleiche ich virtuell schon eine ganze Weile herum. Ich gebe gerne zu, dass sie hier bei Uwe noch ein kleines bisschen besser aussieht. Dafür ist meine knuspriger :-) Ich habe sie nämlich nicht in den Dämpfeinsatz gepackt sondern nach Art von 锅贴 in der Pfanne erst gedämpft und dann gebraten.

Auch ansonsten habe ich mich nicht 100%ig ans Rezept gehalten. Da ich kein großer Freund von Schinken bin ist stattdessen eine Mettwurst mit an die Füllung gewandert (und auch die eher ausversehen, weil mir der Metzger beim letzten Einkauf das falsche eingetütet hat…). Ebenfalls mit an die Füllung gewandert sind ein paar Kapern und etwas Zitronensaft, was sich beides meiner Meinung nach hervorragend verträgt.

Das ganze ist sicher kein Essen, was man mal eben so schnell nach Feierabend zubereitet – insbesondere wenn man den Nudelteig selber macht. Allerdings ist es im Vergleich zu Ravioli immer noch quasi in rekordverdächtiger Zeit auf dem Tisch :-)

Wirsing-Nudelrolle

Für 4 etwa 10 cm große Rollen:

Für den Pastateig:

  • 125g Mehl
  • 75g Grieß
  • Salz
  • 2 Eier

Für die Rolle außerdem:

  • 1 kleiner Wirsing oder Wirsingreste
  • 1 Mettwurst (kann man natürlich auch weglassen, dann etwas mehr salzen)
  • 2 TL Kapern
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen junger Knoblauch
  • 1 EL Butter + ein wenig mehr für den Wirsing
  • 1 EL Mehl
  • Gute 200ml Milch
  • Salz, Pfeffer
  • Zitronensaft
  • Braune Butter und Petersilie nach Belieben
  • Öl zum Anbraten

Nudelrolle mit Wirsingfüllung

  1. Zunächst für den Nudelteig alle Zutaten zu einem glatten und elastischen Teig verkneten. Abgedeckt mindestens für 1 Stunde in den Kühlschrank packen.
  2. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Mettwurst sehr fein würfeln. Zusammen mit der Hälfte der Zwiebel- und Knoblauchwürfel in der Butter anschwitzen. Dann das Mehl zugeben und ebenfalls kurz mit anschwitzen. Anschließend nach und nach die Milch unterrühren. Einmal unter rühren aufkochen und dann auf sehr kleiner Hitze unter gelegentlichem Rühren ca. 30 Minuten köcheln lassen, damit der Mehlgeschmack verfliegt.
  3. Kapern fein hacken und unterrühen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft sehr würzig abschmecken. Falls die Sauce zu stark eingekocht sein sollte nochmal mit etwas Milch verdünnen. Sie sollte aber dicker als eine übliche Béchamel sein, damit sie nicht aus der Rolle herausfließt.
  4. Während die Béchamel köchelt restliche Zwiebeln und Knoblauch kurz in wenig Butter anschwitzen. Wirsing in feine Streifen schneiden und zugeben. Einen kleinen Schluck Wasser angießen und das Gemüse bissfest dünsten. Ganz leicht salzen (dabei den Salzgehalt der Béchamel berücksichtigen).
  5. Nudelteig in 4 Portionen teilen und jeweils dünn zu einem länglichen Rechteck ausrollen. Wirsing darauf verteilen, dabei gute 2cm Rand freilassen. Dann je etwas Béchamel auf den Wirsing geben. Aufrollen, Enden vorsichtig festdrücken.
  6. Öl in einer Pfanne erhitzen. Nudelrollen hineingeben. Kurz anbraten. Soviel Wasser angießen, dass die Rollen ca. zu 3/4 bedeckt sind. Deckel aufsetzen und etwa 30 Minuten dämpfen bis das Wasser komplett verdampft ist und sich unten eine schöne Kruste gebildet hat.
  7. Nach Belieben mit ein wenig brauner Butter und Petersilie anrichten.
Advertisements

2 Kommentare zu “Wirsing-Nudelrolle

    • Bei mir war es tatsächlich der erste seit langem – jetzt ist ja aber auch wieder die richtige Zeit für sowas. Bin gespannt, was du mit deinem dann anstellst :-)
      Liebe Grüße, Tring

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s