Möhrensuppe mit Mango, Ingwer und Kokosmilch

Warum ich nicht schon früher auf die Idee gekommen bin Möhrensuppe mit Mango zu kochen ist mir schleierhaft – Möhrensalat mit Mango mache ich des öfteren mal – warum also eigentlich keine Suppe? Zum Glück hat man ja gelegentlich Kochbücher, die einem da ein wenig auf die Sprünge helfen. Das Grundrezept für diese Suppe habe ich in „Gemüse kann auch anders“ gefunden, es allerdings (mal wieder) ein wenig abgewandelt. Im Originalrezept wird bspw. noch Reis mit in der Suppe gegart. Was der da drin verloren hat erschließt sich mir nicht so wirklich, zumal die Suppe püriert wird…

Den Reis habe ich folglich weggelassen und dafür die Möhrenmenge etwas erhöht. Mit dieser kleinen Korrektur ist das ganze dann eine sehr schön ausgewogene Herbstsuppe mit leichtem Pepp. Alleine die Farbe ist mit einem satten Orange schon mal der Knaller. Die Möhren geben schöne Süße, Mango und Limette ein bisschen Säure, Ingwer und Chili eine dezente Schärfe und die Kokosmilch macht es schön cremig. Die Menge reicht für 2 Personen als ganze Mahlzeit oder für 4 als Vorspeise.

Möhrensuppe mit Mango, Ingwer und Kokos

Für 2 Personen:

  • 300g Möhren (geschält gewogen)
  • 2 EL Kokosöl (ein neutrales Öl geht natürlich auch)
  • ca. 5cm frischer Ingwer
  • 2 Schalotten
  • 1 reife aber noch nicht zu weiche Mango
  • 4 Kaffir-Limettenblätter (ich habe getrocknete genommen, gibts im Asialaden und halten sich ewig)
  • 200g Kokosmilch
  • Salz
  • 1 kleine Prise Blattpaprika (alternativ Cayennepfeffer, Chiliflocken oder ähnliches)
  • Schale und Saft von 1/2 Limette
  • 4 Frühlingszwiebeln
  1. Schalotten fein hacken und in 1 EL Kokosöl kurz anschwitzen. Ingwer fein hacken, Möhren in Stücke schneiden. Beides zugeben und kurz mit durchschwenken.
  2. 400ml Wasser angießen (die Möhren sollten gerade so bedeckt sein), salzen und die Kaffir-Limettenblätter zugeben. Zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Möhren weich sind.
  3. Mango schälen. Zwei Scheiben abschneiden und beiseite legen. Restliche Mango grob würfeln. Zu den Möhren in den Topf geben und 5 Minuten mitköcheln lassen.
  4. Kaffir-Limettenblätter aus dem Topf fischen und die Suppe fein pürieren. Zusammen mit der Kokosmilch einmal aufkochen. Auf die gewünschte Konsistenz verdünnen. Mit Limettenschale und -saft, Salz und einer kleinen Prise Blattpaprika oder Cayennepfeffer abschmecken.
  5. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Im restlichen Kokosöl kurz anschwitzen. Restliche Mango fein würfeln. Suppe mit Frühlingszwiebeln und Mango bestreut servieren.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s