Chai-Kekse

Vorhang auf für „Weihnachtskekse die zweite“. Auch diesmal sind es ein paar neue, der aktuellen FjT entnommen. Allerdings sind diese ein wenig ungewöhnlicher als die Kokosplätzchen beim letzten Mal. Die Weihnachtszeit ist ja traditionell eine in der man recht viel mit den unterschiedlichsten Gewürzen backt: Zimt, Nelken, Kardamom, alles gute alte Bekannte aus der Weihnachtsbäckerei. Diese Chai-Kekse setzen dem ganzen allerdings die Gewürzkrone auf. Es gibt die volle Ladung: Fenchel, Anis, Ingwer, Zimt, Pfeffer, Nelken, Kardamom und Orangenschale.

Obwohl ich sehr gerne mit Gewürzen koche und backe und auch ein großer Freund von Lebkuchen bin – in die ja auch jede Menge Gewürze kommen – war ich anfangs ein wenig skeptisch. Ich liebe zwar Chai-Tee, aber Fenchel in Plätzchen? Es passt! Und zwar hervorragend. Dabei schmeckt es nicht penetrant nach einem Gewürz durch (also auch nicht nach Fenchel, keine Angst), sondern das ganze ergibt eine wirklich runde Mischung – wie bei einem guten Chai-Tee eben auch. Die Konsistenz ist sehr mürbe – das ganze eignet sich deshalb hervorragend als vorweihnachtliches Kaffeeplätzchen. Und Ausstechen  muss man auch nix, meine Geduld wird also nicht unnötig auf die Probe gestellt….

Chai Kekse

Für ca. 50 Stück:

  • 150g weiche Butter
  • 1 TL Fenchelsaat
  • 1 TL Anissaat (ich bin auf einen gestrichenen TL gemahlenen Anis ausgewichen)
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 5 schwarze Pfefferkörner
  • 1/2 TL gemahlene Nelken
  • 1/2 TL Kardamom (ich habe fertig gemahlenen verwendet – Achtung bei Kardamomkapseln, die sind deutlich intensiver)
  • 1 TL abgeriebene Orangenschale
  • 50g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 150g Mehl
  • 30g Speisestärke
  • 100g gemahlene Mandeln
  • Ein paar EL Puderzucker zum Bestäuben
  1. Gewürze und Orangenschale mit dem Salz in einen Mörser geben und zu einem feinen Pulver zerstoßen.
  2. 1 TL der Gewürzmischung beiseite geben, den Rest zusammen it dem puderzucker unter die weiche Butter mischen (ich habe dafür einfach eine Gabel genommen).
  3. Dann Mehl, Mandeln und Speisestärke unterkneten. Zu drei Rollen von je 30cm Länge formen und in Klarsichtfolie eingewickelt ca. 1 Stunde kaltstellen.
  4. Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Rollen schräg in Dreiecke von etwa 3 cm Länge schneiden. Nacheinander im heißen Ofen ca. 12 Minuten backen.
  5. Puderzucker mit der restlichen Gewürzmischung vermischen. Die Plätzchen noch heiß darin wälzen. Auskühlen lassen.

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu “Chai-Kekse

  1. Ha, die Chai-Kekse habe ich doch glatt am Bild erkannt. Meine Mutter hatte mir die ans Herz gelegt und das Rezept am Telefon durchgegeben. Ich hatte bei meinen die Orangenschale durch Feigen ersetzt. Köstlich. Gleich mal eins holen gehen …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s