Wehret den Anfängen

Es gibt kochtechische Dinge, die sind so schwer wie sie aussehen. Und es gibt Dinge, vor denen macht man sich völlig unnötig einen Kopf: Für mich gehörten da lange Zeit Knödel aller Art dazu, später Strudel. Zuletzt blieben (zumindest vorläufig) noch Gnocchi übrig: Ominöse und mir schon immer etwas suspekte schön lockere kleine Kartoffelknödelchen. Ist…

Pasta mit Ofenkürbis und Kapern

Dass ich um diese Zeit noch mal Kürbis verarbeite, hätte ich auch nicht gedacht. Aber ein einzelnes Exemplar eines schönen kleinen Hokkaido-Kürbises hat sich als erstaunlich lagerfähig herausgestellt und problemlos bis jetzt überdauert. Da ich mein Glück aber auch nicht überstrapazieren wollte, habe ich ihn kurzerhand (mal wieder) nach bewährter Prozedur in ein wenig Olivenöl…

Hausmannskost

So gerne ich auch all die Currys, chinesischen Nudelgerichte und arabischen Gewürzkombinationen esse – so hin und wieder brauche ich einfach so was richtig Bodenständiges. Hausmannskost eben. Das klingt langweilig und ist es vermutlich auch. Das ist sicher nichts aufregendes, nichts neues. Es gibt weder spannende unbekannte Zutaten noch exotische Pülverchen, Saucen oder Geschmackskombinationen. Hausmannkost,…

Gratinierte Schwarzwurzeln und Möhren

Hier kommt ein weiteres Rezept aus „Die neue Alpenküche“ von Hans Gerlach. Diesmal bestehend aus mit ein paar Tomaten im Ofen geschmorten Schwarzwurzeln und Möhren (im Original Staudensellerie, den ich nicht so gern mag). Das Gemüse bekommt eine leicht säuerliche Vinaigrette und eine schöne dicke Käsekruste an die Hand und macht sich mit ein wenig…

Gefüllte Maccharoni-Türmchen mit Pilzen

Vor gar nicht so langer Zeit habe ich hier bei Eva wunderbar aussehende im Ofen gebackene Nudelkuppeln gesehen, gefüllt mit noch mehr Nudeln, Gemüse und jeder Menge Käse. Sah einfach traumhaft aus und wurde von mir sofort auf die Nachkochliste verfrachtet. Die Sache hatte nur einen Haken: Eine wie von Eva verwendete kleine Metallschüssel zum Einschichten der…

Ein Teller Buntes

Falls ihr am Wochenende noch nichts vorhaben solltet, könnte ich dieses Rezept von Dusko Fiedler aus „Vegetarisch kreativ“ empfehlen. Naja, ganz so schlimm wie es sich anhört (und wie die Länge der Rezeptbeschreibung vermuten lässt) ist es nicht. Allerdings ist dieses Gericht aus 2 Gründen nichts für die schnelle Küche: Es hat relativ viele unterschiedliche…

Mutzemändelscher

Pünktlich zum Ende der Karnevalszeit habe ich es doch noch geschafft sie mal zu machen – Mutzemändelscher (bzw. Mutzenmandeln). Als Mutzen bezeichnet man hier kleine süße Teigstreifen, die in Fett knusprig ausgebacken werden. Mutzemändelscher sind nun eine Variante dieses Gebäcks. Ebenfalls in Fett ausgebacken, aber in Mandelform (jedenfalls theoretisch) und mit Mandeln im Teig: Außen…

Jet ze müffele…

Kartoffelsalat oder Äädäppelschloot – wie m’r op kölsch sät – gehört einfach zum Karneval dazu. Er ist zwar zugegebenermaßen weder ein sonderliches kulinarische Highlight noch etwas, was man – wie Berliner oder Mutzemandeln – nur für eine bestimmte Zeit im Jahr bekommt, aber wer feiern will braucht auch essenstechnisch eine gute Grundlage. Und da eignet…