Pasta mit Ofenkürbis und Kapern

am

Dass ich um diese Zeit noch mal Kürbis verarbeite, hätte ich auch nicht gedacht. Aber ein einzelnes Exemplar eines schönen kleinen Hokkaido-Kürbises hat sich als erstaunlich lagerfähig herausgestellt und problemlos bis jetzt überdauert. Da ich mein Glück aber auch nicht überstrapazieren wollte, habe ich ihn kurzerhand (mal wieder) nach bewährter Prozedur in ein wenig Olivenöl gebadet und mit etwas Knoblauch und Rosmarin als Aromaten in den Ofen gepackt. Und weil das Wetter geradezu nach Pasta schreit (man höre sich nur mal den Wind an). habe ich ihn anschließend mit ein paar Kapern und Tomaten zu einer schön herzhaften Pasta-Sauce verarbeitet.

Da ich noch eine Bratwurst übrig hatte, ist diese in Form von Brät-Klösschen ebenfalls mit an die Pasta gewandert. Das war in diesem Fall aber tatsächlich reine Resteverwertung. Man kann sie genauso gut weglassen, dann wird es vegetarisch.

Pasta mit Ofenkürbis und Kapern

Für 2 Portionen:

  • 1/2 Hokkaido Kürbis
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 5 Knoblauchzehen (keine Angst, drei davon wandern nur zum Kürbis in den Ofen)
  • 100g Bratwurstbrät
  • 1 Peperoni
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl
  • Gemüsebrühe oder Fond (ca. 50ml)
  • 1,5 EL Kapern
  • 1,5 Hand voll Kirschtomaten
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Parmesan
  • 200g Pasta
  1. Den Kürbis entkernen und in Spalten schneiden. Mit angedrückten Knoblauchzehen, Rosmarinzweigen, etwa 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen und im Ofen bei 160 Grad Umluft ca. 35 Minuten backen bis der Kürbis weich, aber leicht gebräunt ist.
  2. Restlichen Knoblauch, Peperoni und Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Tomaten halbieren. Kapern grob durchhacken.
  3. Pasta in Salzwasser al dente kochen.
  4. Bratwurstbrät in kleine Klösschen formen und in wenig Öl rundum anbraten, herausnehmen.
  5. Knoblauch, Frühlingszwiebeln und Peperoni im übrig gebliebenen Olivenöl in der Pfanne anschwitzen. Die Tomaten zugeben und kurz mit anschwitzen. Mit ein wenig Brühe oder Fond ablöschen. Dann die Kapern, die abgetropften Nudeln und die Bratwurstbrät-Kügelchen zugeben.
  6. Den Kürbis aus dem Ofen holen und in mundgerechte Stücke schneiden. Vorsichtig unterheben. Alles mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Parmesan bestreut servieren.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s