Kartoffel-Topinambur-Puffer mit Bohnengemüse

am

Ähnlich wie Pastinaken ist Topinambur eins dieser Winter-Wurzelgemüse, die einen relativ eigenen Geschmack haben. Meist landen sie bei mir im Ofen – Ottolenghi ist dafür eine recht gute (und von mir häufig genutzte) Rezeptquelle. Diesmal wollte ich allerdings mal etwas anderes ausprobieren. Rezepte für Puffer aus Topinambur sind mir schon häufiger mal über den Weg gelaufen. In einer alten Ausgabe von Essen und Trinken habe ich dann dieses hier in einer Kombination mit Kartoffeln und Bohnen gefunden.

Die Puffer sind innen weich und außen – sofern man sie frisch aus der Pfanne isst – leicht knusprig. Dazu gab es ein Bohnengemüse mit einem leicht rauchigen Paprika-Touch. Dafür kommt eine relativ große Menge Pimentón de la vera an die Bohnen, ein süßes geräuchertes Paprikapulver. Alternativ könnte man auch etwas Räucherspeck oder ähnliches mitkochen. Da sowohl die Bohnen als auch die Puffer eher würzig-süß sind braucht man einen säuerlich-frischen Ausgleich. Dazu dient hier ein Dip aus Creme Fraiche und schön viel Schnittlauch, alternativ könnte man auch etwas Salat mit einem säuerlichen Dressing dazu machen.

Topinambur-Kartoffelpuffer mit Bohnengemüse

Für 2 Personen:

Für die Puffer:

  • 200g Kartoffeln
  • 220g Topinambur
  • 50g Mehl
  • 2 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 TL Thymian
  • Öl oder Butterschmalz zum Ausbacken
  • 65g Creme Fraiche

Für das Bohnengemüse:

  • 1 große rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 EL mildes geräuchertes Paprikapulver (Pimentón de la vera)
  • 1 TL Paprika rosenscharf
  • Salz
  • Ein kleiner Spritzer Zitronensaft
  • 1 kleine Dose weiße Bohnen (240g Abtropfgewicht)
  • Öl zum Anbraten

Außerdem:

  • 1 Bund Schnittlauch
  • Zitronensaft
  • Creme Fraiche
  1. Für die Puffer: Kartoffeln und Topinambur in der Schale in ca. 25 Minuten weich kochen. Gut ausdampfen lassen und dann pellen. Zermusen.
  2. Ein Ei trennen, Eiweiß steif schlagen. 65g Creme Fraiche, Eigelb, Ei und Mehl verrühren. Unter die leicht abgekühlte Kartoffel-Topinambur-Mischung rühren. Thymian und eine kräftige Prise Salz und ein wenig Pfeffer unterrühren. Dann vorsichtig das Eiweiß unterheben. Öl in einer Pfanne erhitzen. Je 2-3 EL von der Masse ins heiße Öl geben und daraus langsam Puffer ausbacken.
  3. Für das Bohnengemüse Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in wenig Öl anschwitzen. Paprika in Würfel schneiden, kurz mitdünsten. 100ml Wasser angießen, salzen, 10 Minuten köcheln lassen. Die Bohnen abtropfen lassen und unterrühren. Erhitzen. Mit Salz und einem kleinen Spritzer Zitronensaft abschmecken.
  4. Ein wenig Creme Fraiche mit einem kleinen Spritzer Zitronensaft und etwas Salz und Pfeffer glattrühren. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und untermischen. Puffer mit Bohnengemüse und einem Klecks Creme Fraiche anrichten.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s