Brat-Maultaschen mit Salat

Was macht man mit Gemüse- und Hackfleischresten? Man versteckt sie in Maultaschen: Größer als Ravioli und damit schneller in der Herstellung, aber mindestens genauso lecker.

In meine habe ich neben einem Rest Gehacktes u.a. ein übrig gebliebenes Bund Bärlauch, eine schon leicht angeschrumpelte Möhre und ein paar Champignons verfrachet. Aber eigentlich kann man hier – wie ja auch bei Ravioli – nehmen, was einem gerade beliebt und/oder der Kühlschrank so hergibt. Und da ich sie am liebsten angebraten zu Salat esse, habe ich sie entsprechend der chinesischen Methode für Guotie gegart und Kochen und Anbraten so direkt in einem Arbeitsschritt erledigt, was einen schönen knusprigen Boden ergibt. Dazu gab es einen kleinen frischen Salat. Wer mag kann natürlich auch noch einen schwäbischen Kartoffelsalat und ein paar Röstzwiebeln dazu machen, das wäre etwas stilechter :-)

Brat-Maultaschen

Für 2-3 Personen:

Für den Nudelteig:

  • 100g Pastamehl
  • 1 Ei
  • Salz
  • 1 EL Olivenöl

Für die Füllung:

  • 200g Gehacktes
  • 250g Champignons
  • 1 große Möhre
  • 1 kleiner Bund Bärlauch
  • 1 Hand voll Petersilie
  • 1 Hand voll Parmesan (gerieben)
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
  • Salz und Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • 1 Ei
  • 1 Hand voll Semmelbrösel

Außerdem:

  • Öl zum Anbraten
  • Salatzutaten (Tomaten, Gurken, Blattsalat nach Belieben)
  • 100g Schmand
  • 1 EL Zucker
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 Bund Dill
  1. Für den Nudelteig Mehl, Eier und eine Prise Salz mit einer Gabel verquirlen. Öl zugeben und alles mit den Händen zu einem glatten, nur ganz leicht klebrigen Teig verkneten. Sollte er zu trocken sein, noch ein wenig heißes Wasser zugeben. Den Teig auf der Arbeitsfläche von Hand gute 10 Minuten durchkneten bis er komplett glatt und elastisch ist und nicht mehr klebt. Denn abgedeckt bei Zimmertemperatur 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Für die Füllung Bärlauch und Petersilie klein schneiden, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Möhre schälen und raspeln, Pilze putzen und hacken. Alles zusammen mit dem geriebenen Parmesan, Hackfleisch, Ei und Semmelbröseln in einer Schüssel vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer kräftig abschmecken, hart an der Grenze zum Überwürzen.
  3. Den Nudelteig von Hand zu einem möglichst dünnen Rechteck ausrollen. Die Füllung darauf verteilen, dabei an den Rändern gute 1,5 bis 2 cm Platz lassen. Kurze Ränder über der Füllung zusammenschlagen und dann von der Längsseite her aufrollen. Teig gut über der Füllung verschließen. Mit einem Kochlöffelstiel in Abständen der gewünschten Maultaschengröße den Teig über der Füllung zusammendrücken und anschließen abschneiden. Falls sie nicht ganz zugehen sollten macht das nichts.
  4. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Maultaschen hineingeben und kurz anbraten, dann so viel Wasser angießen, dass sie zu 3/4 bedeckt sind. Deckel aufsetzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 30-35 Minuten köcheln lassen bis alles Wasser verdampft ist und sich am Boden der Maultaschen eine schöne braune Kruste gebildet hat.
  5. Für den Salat Blattsalat, Tomaten etc. nach Wunsch in mundgerechte Stücke teilen. Schmand mit Zucker, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Dill unterrühren. Nach Wunsch noch mit etwas Wasser oder Brühe verdünnen. Den Salat mit der Sauce anmachen und die Maultaschen dazu servieren.
Advertisements

3 Kommentare zu “Brat-Maultaschen mit Salat

  1. Oh toll, diese Art des Garbratens (oder Bratgarens? ;-)) kannte ich noch gar nicht. Die Methode spricht auf jeden Fall die Pragmatikerin in mir an und will unbedingt (mit einer Gemüsevariante der Maultasche) ausprobiert werden! Danke!
    Lg
    Frau L.

    Gefällt mir

    • Ich habe es aus der chinesischen Küche übernommen und finde es einfach nur total praktisch. Vor allem dann, wenn die Maultaschen nicht komplett geschlossen sind. So laugen sie dann nicht so aus. Liebe Grüße, Tring

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s