Cremige Pasta mit Steinpilzen, Champignons und getrockneten Tomaten

Eigentlich ist das ja jetzt (endlich mal) das klassische Wetter für diese ganzen schönen Sommersalate. Zeit in Beeren, Melonen und Steinobst zu schwelgen. Zeit für Zucchini, Bohnen, Tomaten und Auberginen. Und was mache ich? Ich habe Hunger auf Pasta mit Pilz-Sahne-Sauce… so kanns gehen….

Das Rezept stammt aus „1 Nudel 50 Saucen“ (GU) und wurde von mir ein wenig angepasst. Beispielsweise habe ich die Champignons noch dazu gegeben und  – wie fast immer – die Gewürzmengen im Verhältnis etwas erhöht. Heraus kommt eine wirklich sehr leckere cremige Pasta, die intensiv nach Pilzen schmeckt und einen trotz der Sahne nicht erschlägt. Da die Steinpilze etwas Zeit zum Einweichen brauchen, braucht sie etwas Vorlauf, macht dann aber eigentlich nicht mehr viel Arbeit. Das nächste  Mal würde ich vielleicht noch ein paar zerstoßene Rosa Pfefferbeeren mit dazu geben, aber ansonsten ist das ein Wohlfühlessen ganz nach meinem Geschmack :-)

Pasta mit Pilzsauce

Für 2 Personen:

  • 240g Nudeln
  • 300g Champignons (oder andere Pilze nach Belieben)
  • 1 Zwiebel
  • 60g getrocknete Tomaten in Öl
  • 1 kleiner Zweig Rosmarin
  • 20g getrocknete Steinpilze
  • 100ml Sahne
  • 100ml Brühe
  • 1 Schuss Weinbrand oder Weißwein
  • Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • Frische Kräuter nach Belieben (z.B. Basilikum)
  • Öl zum Anbraten

Nudeln mit Steinpilzen, Champignons und getrockneten Tomaten

  1. Steinpilze in 1/8 l Wasser eine Stunde einweichen. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Rosmarinnadeln abzupfen und fein hacken. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen und fein würfeln. Zwiebel hacken.
  2. Pasta nach Packungsanweisung knapp al dente kochen.
  3. In der Zwischenzeit die Pilze in Öl anbraten. Dann Rosmarin, Zucker und die gehackte Zwiebel zugeben und glasig dünsten. Mit einem kleinen Schuss Weißwein (oder Weinbrand) ablöschen.
  4. Eingeweichete Steinpilze nach Belieben etwas kleiner schneiden und zusammen mit dem Einweichwasser und den getrockneten Tomaten zugeben. Einkochen lassen bis die Flüssigkeit nahezu komplett verdampft ist.
  5. Brühe und Sahne angießen. Etwa 5 Minuten einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft herzhaft abschmecken. Nudeln abgießen und untermischen. Noch einmal kurz durchschwenken und anziehen lassen. Nach Belieben mit etwas zerzupftem Basilikum servieren.

 

Advertisements

4 Kommentare zu “Cremige Pasta mit Steinpilzen, Champignons und getrockneten Tomaten

  1. Weisst du Tring, ich kann es dir nicht verübeln ;) Solch eine leckere Pilz-Pasta könnte ich auch den ganzen Sommer über essen. Ich war eben erst in der Toskana im Urlaub und da haben mich solche Gerichte mit frischen porcini beinahe täglich begleitet. Ehrensache, dass ich mir eine grosse Tüte der dort extrem günstigen Steinpilze heimgebracht habe. Und mit deinem Rezept hier hast du gleich den Grundstein fürs Abendessen gelegt :)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s