Sommersalat mit Bohnenkernen, Nektarinen und Mozzarella

am

Die letzten Wochen gab es hier ja eher kein klassisches Sommeressen. Etwas, dass ich nach den letzten heißen Tagen mit einem Griff in meinen persönlichen Sommersalat-Baukasten umgehend nachhole. Man nehme: Etwas frischen Salat, etwas angebratenes Gemüse, etwas Knackiges, etwas Obst, etwas Käse und ein schönes frisches Dressing. Et voilà!

In diesem Fall sind neben kurz angebratenen Nektarinen und Zucchini auch ein paar Dicke Bohnen mit an den Salat gewandert – ein echter Glückstreffer beim Einkaufen diese Woche. Falls ihr keine bekommt, könnt ihr aber natürlich auch auf ein paar normale Bohnen zurückgreifen – ansonsten wären Edamame sicher auch ganz lecker.

 

Sommersalat mit Nektarinen und Bohnenkernen

Für 2 Personen:

  • 1 Hand voll Blattsalat nach Belieben (in meinem Fall Lollo Bionda)
  • 2 Hand voll gepalte dicke Bohnen
  • 1 Zucchini
  • 3 kleine reife, aber noch feste Nektarinen
  • 1 kleine Hand voll Basilikum
  • 1 Kugel Büffelmozzarella
  • Olivenöl
  • 1 Prise Currypulver
  • 1 Prise Piment d’Espelettes nach Belieben
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Schuss Apfelsaft (etwa 50ml)

Für das Dressing:

  • 80g griechischer Joghurt (10%)
  • 1 EL Olivenöl
  • Saft von 1/2 Limette
  • 1 Klecks Honig
  • 2 EL Apfelsaft
  • Salz und Pfeffer

Salat mit Nektarinen, Bohnenkernen und Mozzarella

  1. Die gepalten dicken Bohnen in Salzwasser 3-5 Minuten kochen. Kalt abschrecken. Kerne aus den Häutchen schnipsen und mit ein wenig Olivenöl und Salz vermischen.
  2. Zucchini in dünne Scheiben schneiden und in Öl anbraten. Aus der Pfanne nehmen. Salzen und pfeffern.
  3. Nektarinen entkernen und achteln. Im restlichen heißen Öl von beiden Seiten kurz anbraten, bis sich Bratspuren zeigen. Mit Currypulver bestäuben. Mit Apfelsaft ablöschen und kurz kochen lassen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist. Dabei 1x wenden.
  4. Dressing zusammenmischen und abschmecken.
  5. Salatblätter, Zucchini und Bohnenkerne auf Tellern verteilen. Zerzupftes Basilikum, Nektarinen samt restlichem Sud und Mozzarella dazugeben. Mit dem Dressing beträufeln und nach Belieben mit einer kleinen Prise Piment d’Espelettes besträuen.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s