Süß-herzhafte Aubergine

Yep, schon wieder mein derzeitiges Lieblingsgemüse. Ich kann das Zeug halt wirklich immer essen  – es hat auch in absehbarer Zeit kein Ende, ich habe schon wieder welche gekauft… sorry ;-)

Diesmal habe ich mir das Rezept von Susanne gemopst, mit der ich –  wie ich festgestellt habe  – offensichtlich nicht nur die Schwäche für Teigtaschen sondern auch eine gewisse Zuneigung zur Aubergine teile.  Wie leider so oft bei diesem Gemüse ist das ganze auch hier zwar optisch nicht so wahnsinnig der Knaller, aber dafür umso leckerer.

Die Mengenverhältnisse habe ich im Verhältnis zum Originalrezept etwas angepasst. Nicht etwa, weil ich da irgendwas zu bemäkeln gehabt hätte, sondern lediglich, weil ich keine Lust zum Umrechnen hatte. Das ganze ist ganz leicht süß, aber trotzdem noch schön herzhaft und definitiv empfehlenswert.

Karamellisierte Aubergine

Für 2 Portionen (wenn es nichts anderes dazu gibt, sollte man die Menge verdoppeln):

  • 1 große Aubergine
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1cm frischer Ingwer
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 TL helles Miso
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1/2 TL Harissa
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 EL Reiswein
  • 2 EL Sojasauce
  • Zitronensaft
  • Salz
  • 1 TL dunkles geröstetes Sesamöl
  • Öl zum Anbraten
  1. Aubergine achteln und in mundgerechte Stücke schneiden. Im heißen Öl langsam rundum goldbraun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenkrepp etwas abtropfen lassen.
  2. Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Ingwer sehr fein schneiden. Einen Teil der Frühlingszwiebeln zum Garnieren zurückbehalten, den Rest zusammen mit Knoblauch und Ingwer in der Pfanne anschwitzen.
  3. Miso, Tomatenmark und Harissa zugeben und kurz mit anschwitzen. Die Auberginen zurück in die Pfanne geben. Mit Zucker bestreuen und kurz karamellisieren lassen. Mit Reiswein und Sojasauce ablöschen.
  4. Etwa 75ml Wasser angießen und verkochen lassen, bis die Sauce eingedickt und die Auberginen weich, aber noch nicht komplett zerfallen sind. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Sesamöl und restliche Frühlingszwiebeln darüber verteilen.

Dazu: Reis

 

Advertisements

6 Kommentare zu “Süß-herzhafte Aubergine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s