Herzhafter Kürbis-Auflauf mit Garam Masala und Ingwer

Kulinarisch gibt es wohl nur wenig, was ich so sehr mit dem Herbst verbinde wie den Kürbis. Eigentlich ist es deshalb noch fast ein bisschen früh für mich, um mit dem Kürbiskochen anzufangen – war das doch bisher eher noch ein schöner Altweibersommer und damit Zeit für Federweißen und Zwiebelkuchen. Aber der Kürbis hat mich bei meinem letzten Einkauf so angelacht, dass ich ihn einfach mitnehmen musste (und selbst ich habe mich langsam an Auberginen sattgegessen und Lust auf was Neues). Also hallo Abwechslung und hallo Kürbis!

Eigentlich wollte ich ihn ja mit Pflaumen, Linsen und Ziegenkäse zu einem Salat verarbeiten. Aber da ich das gesamte Wochenende damit verbracht habe, mein Wohnzimmer (und mich) anzustreichen brauchte ich irgendwie was Herzhafteres. Ein rundum Wohlfühlessen, das einen dafür entschädigt erst gefühlte Ewigkeiten alles Abzukleben – für jemanden wie mich, der es mit exakten handwerklichen Arbeiten nicht so hat, eine echte Strafarbeit-  und dann noch Stunden später und trotz Duschen weiße Farbreste an den unmöglichsten Körperstellen zu finden. Wie sie da trotz Maleranzug hingekommen sind, ist wohl auf ewig das Mysterium aller renovierender Normalbevölkerung. Andererseits konnte ich schon in der Schule im Kunstunterricht nie ein Bild fertig malen ohne zumindest meine sämtlichen Finger mit anzumalen – feuchte Farbe scheint irgendwie eine gewisse Anziehungskraft auszuüben…

Kürbis-Hack-Auflauf

Jedenfalls musste ein Ausgleich her – ein schnell gemachter, herzhafter, cremiger Ausgleich mit extra viel Käse. Und da kam mir das Rezept für diesen Kürbisauflauf gerade recht. Wie immer konnte ich aber auch meine Finger nicht vom Rezept lassen und habe daher u.a. die Würzung ein klein wenig zugunsten des etwas exotischeren Garam Masala verändert. Auf den ersten Blick ist das zusammen mit Creme Fraiche und Käse vielleicht eine etwas ungewöhnlichere Kombination Ich finde aber, dass es einen schönen Ausgleich schafft, da das Garam Masala schon recht intensiv sein kann. Heraus kommt also ein butterzarter und leicht süßer Kürbis, würziges Hack und Tomaten und ein cremiger Deckel aus Creme Fraiche und Käse.

Und falls ihr euch wundert – nein, es ist jetzt kein neuer Trend (zumindest meines Wissens nach) Auflauf in zu kleinen Schälchen anzurichten. Aber mein anderes Porzellan ist schlichtweg schon in Umzugskisten verpackt… sorry :-)

Herzhafter Kürbisauflauf mit Garam Masala und Ingwer

Für 2-3 Personen:

  • 1/2 Hokkaido Kürbis
  • 300g Gehacktes
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 gehäufter TL Ingwer (gehackt)
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 kleine Dose Tomaten
  • 1,5 gehäufte TL Garam Masala
  • 1 gestrichener TL Salz
  • Öl zum Anbraten
  • 200g (ein Becher) Creme Fraiche
  • Käse zum Überbacken
  • Öl zum Anbraten
  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Kürbis entkernen und in mungerechte Stücke schneiden (ich habe Spalten geschnitten und diese dann noch einmal halbiert) und in einer passenden Auflaufform auslegen.
  2. Das Hack in Öl krümelig braten. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer fein würfeln und kurz vor Ende der Garzeit zugeben und mit anschwitzen. Tomatenmark zugeben, dann Garam Masala und Salz, gut vermischen.
  3. Tomaten leicht zerkleinert und mitsamt der Flüssigkeit zugeben, Dose noch einmal halb mit Wasser auffüllen und ebenfalls zugeben. Etwa 5 Minuten köcheln lassen.
  4. Sauce gleichmäßig über dem Kürbis verteilen und 20 Minuten in den heißen Ofen geben.
  5. Aus dem Ofen holen, Creme Fraiche und Käse darauf verteilen und weitere 20 Minuten backen bis der Käse zerlaufen und leicht gebräunt ist.

Dazu: Salat und evtl. Kartoffelpüree.

Advertisements

3 Kommentare zu “Herzhafter Kürbis-Auflauf mit Garam Masala und Ingwer

  1. Das ist tatsächlich Wohlfühl-Essen par excellence :) Bei den sommerlichen Temperaturen hier am Weekend aber schon fast untypisch! Trotzdem: die Kombi Kürbis mit Garam Masala klingt köstlich. Werde das jetzt in der Saison bestimmt auch mal versuchen. Danke für den Tipp!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s