Erdnussbutter-Gewürz-Schokokekse

Neue Plätzchen einfach gemacht – oder: aus zwei mach eins. Letztes Jahr hatte ich erst sehr leckere und schön mürbe Chai-Kekse gebacken und dann schön schokoladige Plätzchen mit Erdnussbutterfüllung. Jeses für sich absolut nicht zu verachten, aber warum nicht nicht beides in einem Plätzchen kombinieren? Also Schokoladen-Erdnussbutter-Chai-Plätzchen… gesagt, getan. Man nehme also einfach das Rezept für die Erdnussbutterplätzchen und kombiniere es mit der halben Menge der Gewürzmischung für die Chai-Kekse (wir wollen ja nicht übertreiben).

Heraus kommen Plätzchen mit einer schönen Gewürzschokoladen-Note, fast schon ein wenig wie Schokoladen-Lebkuchen, und einer cremigen Füllung aus Erdnussbutter. Nicht gerade nicht leichtesten aller Weihnachtsplätzchen, aber dafür extrem lecker. Wird es wieder geben.

Erdnussbutter-Chai-Schokoladen-Plätzchen

 

Für ca. 30 Stück (sind relativ groß):

  • 1/2 TL Fenchelsaat
  • 1/2 TL Anissaat (ich bin auf einen gestrichenen halben TL gemahlenen Anis ausgewichen)
  • 1/2 TL gemahlener Ingwer
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • 2-3 schwarze Pfefferkörner
  • 1/4 TL gemahlene Nelken
  • 1/4 TL Kardamom (ich habe fertig gemahlenen verwendet – Achtung bei Kardamomkapseln, die sind deutlich intensiver)
  • 1/2 TL abgeriebene Orangenschale
  • Eine gute Prise Salz
  • 175g Mehl
  • 65g Kakaopulver zum Backen
  • 120g weiche Butter
  • 60g cremige Erdnussbutter
  • 90g stückige Erdnussbutter (wer keine stückige im Haus hat nimmt hier auch cremige)
  • 180g Zucker
  • 1 Ei
  • 50g Puderzucker
  • Ein paar gehackte Nusskerne (in meinem Fall Haselnüsse)
  • 100g dunkle Kuvertüre (alternativ Schokolade und ein wenig neutrales Öl)
  1. Gewürze und Orangenschale mit dem Salz in einen Mörser geben und zu einem feinen Pulver zerstoßen.
  2. Gewürzmischung zusammen mit dem Zucker und der Erdnussbutter unter die weiche Butter mischen (ich habe dafür einfach eine Gabel genommen).
  3. Das Ei unterrühren. Mehl, Kakaopulver und Backpulver mischen und unterkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  4. Teig zu 30cm langen Rollen formen. In Klarsichtfolie gewickelt im Kühlschrank gut durchkühlen lassen, am besten über Nacht.
  5. Für die Füllung stückige Erdnussbutter und Puderzucker vermischen und ebenfalls kalt stellen, damit sie etwas fester wird.
  6. Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Teigrolle in 1cm dicke Scheiben schneiden, diese zu Kugeln formen und dann in der Handfläche zu einer Scheibe flach drücken. In die Mitte jeweils eine kleine Menge der Erdnussbutterfüllung geben. Teig vorsichtig darüber verschließen (nicht zu sehr ziehen, sonst reißt er) und wieder zu einer Kugel formen. Leicht flach drücken. Wenn dabei ein wenig von der Füllung nach außen kommt ist es nicht tragisch.
  7. Auf mit Backpapier belegte Bleche geben und im heißen Ofen 12 Minuten backen. Vollständig auf den Blechen auskühlen lassen.
  8. Kuvertüre schmelzen. Mit einer Gabel Schokospritzer über die Plätzchen ziehen, sofort mit gehackten Nüssen bestreuen. Schokolade fest werden lassen. Plätzchen anschließend in gut verschließbaren Dosen aufbewahren.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s