Spargel auf Umwegen

am

Eigentlich wollte ich ja heute das relativ kühle Wetter nutzen und noch mal backen (das hat man dann davon, wenn man mir Backbücher zu Weihnachten schenkt…). Da es mich aber 3 Lebensmittelläden und gefühlte 2 Stunden gekostet hat, die für das Rezept benötigte Crème Double aufzutreiben (Crème légère war übrigens problemlos zu haben, was immer man auch damit anfangen mag…), habe ich das dann doch auf morgen verschoben.

Ganz für die Katz war die Lauferei zu diversen Läden trotzdem nicht, denn so habe ich immerhin noch etwas vom vermutlich letzten frischen Spargel auf dem Markt ergattert. Für die Zubereitung habe ich mich dieses Mal bei Uwe inspirieren lassen, das ganze allerdings (wie immer) ein wenig abgewandelt:

Der Spargel ist wie gewohnt in den Ofen gewandert, dann hat man ihn quasi „us de Föß“, er belegt keine Herdplatte und verwässern tut er auch nicht. Dazu gab es eine sommerlich abgeschmeckte Polenta mit getrockneten Tomaten, Rosmarin und Parmesan, Salbei-Pilze und ein paar frische Tomaten mit einem Orangen-Dressing, damit das ganze nicht zu dumpf wird.

Das ganze ist zwar leider keine Erdbeertorte (wo kriege ich jetzt was Süßes her?), aber als Abendessen auch nicht zu verachten. Das nächste Mal würde ich es mal mit grünem Spargel ausprobieren – der hält der bei mir doch relativ aromatischen Polenta vermutlich doch noch etwas mehr Stand. Die wiederum werde ich demnächst mal wieder öfter machen. Ich hatte schon Ewigkeiten keine mehr gekocht und ganz vergessen, was für ein leckerer Allrounder die doch eigentlich ist.

Für 2 Personen:

Für die Polenta:

  • 100g Polenta
  • 400ml Brühe
  • 100ml Milch
  • 1 guter Stich Butter
  • 1 kleine Hand voll frisch geriebenem Parmesan
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 4 getrocknete Tomaten
  • Salz und Pfeffer

Für die Pilze:

  • 4 Hände voll gemischter Pilze nach Belieben (in meinem Fall ein paar Pfifferlinge, Austernpilze und Champignons)
  • 4 Blätter Salbei
  • Öl zum Anbraten
  • Salz und Pfeffer

Für den Spargel:

  • 1 Pfund weißer Spargel
  • 2-3 dünne Scheiben Zitrone
  • 2 dünne Scheiben Butter
  • Je eine Prise Salz, Pfeffer und Zucker
  • Alufolie zum einschlagen

Für die Tomaten:

  • 2 Hand voll kleiner Strauch- oder Kirschtomaten
  • Saft von 1/2 Orange (etwa 4 EL)
  • 1/2 EL Sherryessig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Klecks Honig
  • Salz und Pfeffer
  • Ein paar Basilikumblätter

  1. Für den Spargel den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Den Spargel schälen, mit Salz, Pfeffer und Zucker bestreuen und mit Zitronenscheiben und nicht zu knapp Butter mit ordentlich Platz in Alufolie einschlagen. Ca. 40 Minuten im Ofen garen – die genaue Zeit hängt von der dicke der Spargelstangen ab. Im Zweifelsfall bei sehr dünnen Stangen nach 30 Minuten mal rausholen und mit einem Messerchen nachsehen, ob er gar ist.
  2. Währen der Spargel im Ofen ist, die Polenta zubereiten. Dafür Milch und Brühe aufkochen, Polenta unter ständigem Rühren langsam einrieseln lassen. Noch einmal kurz aufkochen. Rosmarin und fein gehackte Tomaten zugeben und bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten fertig ziehen lassen. Kurz vorm Servieren die Butter und den Parmesan unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Die Pilze putzen, in heißem Olivenöl anbraten, mit Salz und etwas Pfeffer würzen und mit gehacktem Salbei vermischen.
  4. Die Tomaten je nach Größe halbieren oder vierteln. Orangensaft, Öl, Essig und Honig mit etwas Salz und Pfeffer verrühren und mit den Tomaten und etwas zerzupfte Basilikum vermengen.
  5. Polenta auf Tellern anrichten. Spargel, Pilze, Tomaten und etwas von dem Dressing darüber verteilen.
Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Liebe Tring, hier gibts leider keinen Spargel mehr, aber im nächsten Jahr bestimmt. Nimm einfach Creme fraiche, der Unterschied liegt nur im Fettgehalt und der ist für den Backvorgang egal ;-)

    Gefällt 1 Person

    1. Tring sagt:

      Gut zu wissen fürs nächste Mal :-)

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s