Polenta mit Pilzragout

Nachdem ich mich in China eine gute Woche durch die Kanton-, Hakka-, Sichuan-, Hunan- und Shanghaiküche gefuttert habe, habe ich tatsächlich auch mal wieder Hunger auf was Europäisches. Und da es sich hier in Berlin gerade (mal wieder) ordentlich einregnet, braucht es nun ein wenig gutes altes Comfort-Food. So wie das hier: Cremige Polenta mit…

Resteessen auf Malayisch

… oder auch Mee Goreng. Für mich ist es ähnlich wie das indonesiche Bami Goreng, aber ich bin da kein Experte :-) Jedenfalls handelt es sich um mit knackigem Gemüse gebratene Nudeln mit einer Sambal-Sauce, frischem Eisberg-Salat und Röstzwiebeln – jedenfalls in der Version, die ich kenne… Heraus kommt ein Nudelgericht, das einerseits herzhaft-scharf ist,…

Der den Namen nicht verdient

„Verstickungskuchen“ ist der familieninterne Name für Rührkuchen bei uns – und leider trifft es ja auch häufig zu, dass sich ebensolcher Kuchen nur mit einem ordentlichen Schlag Sahne „(v)erstickungsgefahrfrei“ essen lässt. Diesem guten Stück hier muss ich den familieninternen Namen alledings versagen – denn er ist so gar kein Verstickungskuchen. Das liegt natürlich daran, dass…

Quer-durch-den-Kühlschrank-Pasta

Normalerweise heißt sowas ja immer quer durch den Garten. Aber erstens habe ich keinen Garten und zweitens wäre das auch nicht ganz korrekt, denn Dinge wie Knoblauchstengel wachsen nunmal in normalen deutschen Gärten nicht unbedingt, waren aber in meinem Kühlschrank aufgrund eines ausgiebigen Trips in den nächsten Asialaden in Hülle und Fülle vorhanden. Also sind…