Chinesisch crossover

Ich liebe chinesisches Essen. Genauer gesagt, liebe ich die echte chinesische Küche, die (leider) so viel mit dem, was man in meisten deutschen Chinarestaurants zu essen bekommt tun hat, wie chicken tikka masala mit der indischen Küche. Das führt allerdings auch dazu, das ich ständig auf der Suche nach „echten“, authentischen Rezepten für meine chinesischen Lieblingsgerichte bin und bisher den ganzen Bereich der Fusion-Küche, mal abgesehen von der Verwendung des ein oder anderen Löffels Sojasauce an Schmorgerichten, komplett ignoriert habe. Ist halt nicht authentisch.

Ein Türöffner in diese  – für mich recht neue – Richtung ist „Sichuan-Pfeffer meets Sauerkraut“ von Qin Xie-Krieger. Ein Buch, das gerade mit der Kombination, oder sollte ich sagen Integration, von chinesischen Gewürzen und Zutaten in die europäische Küche und andersherum spielt. Vieles davon mutet auf den ersten Blick ein wenig befremdlich an, macht aber auf einen zweiten Blick kulinarisch durchaus Sinn. Kurz, mein Interesse war geweckt.

Angefangen habe ich mit diesem Gericht hier: Bratpaprika mit mediterranen Kräutern, Knoblauch, Nekatarinen und  – dunklem chinesischem Essig. Auf den ersten Blick eine etwas merkwürdige Kombination, schmeckt besagter Essig doch sehr intensiv, fast wie eine Mischung aus Sojasauce und Essig. Auf den zweiten Blick macht es schon mehr Sinn: Bratpaprika mit ein wenig Sojasauce esse ich häufiger mal, gegrilles Gemüse mit Obst und etwas Säure (im Normalfall Balsamico) auch – warum also nicht beides kombinieren?

Es schmeckt tatsächlich sehr gut: Der chinesische Essig kommt nicht so stark durch, wie anfangs von mir befürchtet, sorgt aber für eine leicht würzige Note, die gerade mit den Nektarinen erstaunlich gut zusammen geht. Der Einstieg ist also durchaus gelungen :-)

Als Vorspeise für 2 Personen:

  • 200g Bratpaprika
  • 1 große Nektarine
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 EL dunkler chinesischer Essig
  • Fleur de Sel und Pfeffer
  • Öl zum Anbraten
  1. Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.
  2. Paprika in der Pfanne anbraten, bis sie dunkle Stellen kriegen und die Haut Blasen wirft. Erst den Knoblauch, dann die Kräuter zugeben und mit durchschwenken.
  3. Mit Essig ablöschen, mit Fleur de Sel und Pfeffer bestreuen. Die Nektarine in dünne Spalten schneiden und untermischen.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s