Sommer-Quiche-Liebe

am

Noch so ein Gericht, das man erfinden müsste, wenn es es noch nicht gäbe. Quiches sind eigentlich ein ganz simples Essen, relativ schnell gemacht, eignen sich gut als Restessen und schmecken heiß, lauwarm und kalt gleichermaßen gut. Kein Wunder also, dass es dafür Rezept-Variationen wie Sand am Meer gibt.

Dieses ist nun eines meiner liebsten. Seitdem ich dieses Rezept vor etlichen Jahren in einer Kochzeitschrift (wo, weiß ich leider nicht mehr genau) entdeckt habe, ist es in unserer Familie fester Bestandteil des Sommer-Speiseplans geworden. Dabei ist es (sic!) eigentlich ganz simpel:

Auf einen knusprigen Mürbteigboden kommt eine dünne Schicht Kräuter-Creme-Fraiche, gefolgt von Tomatenscheiben und ein paar Nüssen. Mit ein wenig Olivenöl und Balsamico im Ofen gebacken, ergibt das mit einem Berg grünem Salat ein perfektes Sommeressen. Das heißt – fast perfekt – denn einen Nachteil hat Quiche: Man muss dafür den Ofen anwerfen, was ich in heißen Sommern eigentlich eher vermeide. Allerdings ist das ja nun dieses Sommer wirklich kein Problem. Das nichtvorhandene Berliner Sommerwetter hat also auch endlich mal was Gutes ;-)

Für eine 18-20er Springform:

Für den Mürbteig:

  • 120g Mehl
  • 50g kalte Butter
  • 1 Ei
  • Salz

Für den Belag:

  • 2 EL Kräuter-Creme-Fraiche
  • 1 EL gehackter frischer Oregano (alternativ ein wenig getrockneter)
  • 2 EL Zitronensaft und Abrieb von einer halben Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • 4-5 Tomaten
  • Olivenöl und Balsamico
  • 1 EL Pinienkerne oder andere nicht zu bittere Nüsse
  1. Als erstes die Zutaten für den Mürbteig rasch zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt im Kühlschrank mindestens eine halbe, besser eine Stunde ruhen lassen.
  2. Den Teig dünn ausrollen und den Boden einer Springform damit auslegen, dabei einen kleinen Rand (1/2 cm reicht) stehen lassen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und nochmal für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  3. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  4. Creme Fraiche mit Zitronensaft und -abrieb, gehacktem Oregano, Salz und Pfeffer verrühren. Die Tomaten in dünne Scheiben schneiden.
  5. Den Teig im heißen Ofen gute 10 Minuten vorbacken. Herausnehmen und mit der Creme Fraiche dünn bestreichen und dachziegelartig mit den Tomaten belegen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen und etwas Olivenöl beträufeln. Im heißen Ofen 20 Minuten backen.
  6. Herausnehmen, mit wenig Balsamico beträufeln und den Pinienkernen bestreuen und im Ofen weitere 10 Minuten backen.

Schmeckt warm, lauwarm oder kalt. Dazu: Ein Berg grüner Salat.

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ein Berg Salat dazu, klingt wie eine Mission, also auf gehts :-)

    Gefällt mir

  2. Wili sagt:

    Das wird nun auch hier eine Spätsommerlieblingsquiche! Sehr lecker!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s