Sauerkraut-Eintopf mit Tomaten

Diesen Eintopf, der eindeutig in die Kategorie unkomplizierte Hausmannskost fällt, habe ich mir bei E&T abgeschaut und nur leicht abgewandelt. Da ich für Eintöpfe immer zu haben bin, habe ich schon vor ein paar Wochen gleich einen großen Topf voll gekocht und den Rest portionsweise eingefroren. Er ist schön deftig, nur ganz leicht säuerlich, ein…

Herzhafter Sauerkrautauflauf

Eigentlich wollte ich ja einen Salat mit Wassermelone machen, aber da das Wetter hier gerade mehr als herbstlich ist, habe ich statt ins Obstregal in den Vorratsschrank auf eine Dose Sauerkraut zurückgegriffen und sie nach einem Rezept aus „Gemüse Gerichte (Falken)“ zu einem herzhaften Auflauf verarbeitet. Das Rezept habe ich nur leicht abgewandelt – hauptsächlich…

Kartoffel-Gulasch mit Würstchen

Samstag ist nach alter Familientradition der allgemeine „koch-was-unkompliziertes“ Tag. Bei uns zu Hause gab es da eigentlich immer genau zwei Essensvarianten: Eintopf oder Pizza. Gekocht von meinem Papa, der sich zuvor gefühlte fünf Stunden ins Einkaufsgetümmel sämtlicher in der Umgebung verfügbaren Supermärkte und Hofläden gestürzt hatte. Seit ich nicht mehr zu Hause wohne komme ich…

Nervennahrung

Nachdem schon das Elfmeterschießen gegen Italien mich einige Nerven gekostet hat, heißt es für heute Abend gegen Frankreich vorbeugen: Zum Beispiel mit diesem leckeren Apfelkuchen, den ich mir hier bei Michaela abgeschaut habe. Erst ist relativ schnell gemacht, nicht zu süß, nicht zu mächtig, schön sahnig und hat für mich genau die richtige cremige und trotzdem…

Grießnocken mit Rhabarberkompott

Wenn es früher bei uns zu Hause schnell gehen musste (und mein Vater zum Mittagessen nicht da war) dann machte meine Mutter meistens Pfannkuchen. Wahlweise mit Äpfeln oder Kirschen, aber immer mit ordentlich Zimtzucker drauf. Und wer schon mal in so einen fluffigen Pfannkuchen frisch aus der Pfanne gebissen hat, der weiß, dass das in…

Lauch-Käse-Suppe

Von diesem Rezept habe ich gefühlte 30 Versionen gesehen seit es mir irgendwann in den 90ern (?) das erste Mal untergekommen ist. Es entspricht zwar nicht gerade dem Ideal der leichten Frühlingsküche, sondern kommt mit Gehacktem, Lauch und Schmelzkäse eher ein wenig wuchtig daher – andererseits eignet es sich daher zum gelegentlichen Verzehr als Comfort-Food…

Brat-Maultaschen mit Salat

Was macht man mit Gemüse- und Hackfleischresten? Man versteckt sie in Maultaschen: Größer als Ravioli und damit schneller in der Herstellung, aber mindestens genauso lecker. In meine habe ich neben einem Rest Gehacktes u.a. ein übrig gebliebenes Bund Bärlauch, eine schon leicht angeschrumpelte Möhre und ein paar Champignons verfrachet. Aber eigentlich kann man hier –…

Herzdriggerte mit Bärlauch

Rheinland-Pfälzer lieben Kartoffeln. Man findet sie überall: In Döppekooche, in Krebbelcher (was dem Kölner sein Rievkooche ist) und auch in Herzdriggerten. Letztere habe ich erst sehr spät kennengelernt – sie sind bei mir in der Gegend nicht ganz so verbreitet. Es handelt sich um Kartoffelklöße aus rohen und gekochten Kartoffeln, die mit Hackfleisch gefüllt und…