Dip Dip hurra!

Sorry, der war platt, ich weiß. Aber der musste einfach sein ;-)

So langsam wird es draußen tatsächlich auch mal länger ohne dicke Sachen erträglich, die Heizung kann größtenteils aus bleiben und so kommt an dann auch die schöne Zeit wieder, wo man sich nicht an deftigen Eintöpfen wärmen muss (auch wenn das im Winter ja durchaus seinen Reiz hat). Jetzt gibts bei mir wieder vermehrt Salat und leckere „Kleinigkeiten“. Also das ganze kleine Zeug (Tapas, Mezze, nennt es wie ihr wollt), das ich so gerne esse. Und dazu gehören definitiv auch Dips bzw. Brotaufstriche. Das ich Joghurtdips zu fast allem esse, dürfte mittlerweile offenkundig sein. Ich weite das Spektrum aber gerne auch auf andere Varianten aus, die ich dann wahlweise zu Brot, Gemüse oder gekochten Kartoffeln verdrücke.

Und den Anfang macht heute ganz saisongemäß ein relativ unspektakulärer aber sauleckerer Bärlauchdip, den es bei mir zu Brot gab (Kartoffeln wären aber sicher auch super gewesen). Das Rezept dafür habe ich mir aus „Die neue gute Küche“ von Plachutta und Wagner abgeguckt. Aus dem Buch habe ich noch gar nicht so viel gekocht, obwohl ich es schon etliche Jahre habe. Warum weiß ich gar nicht so genau. Viele der Rezepte klingen auf den ersten Blick erstmal relativ unspektakulär. Was ich bis jetzt ausprobiert  habe, war aber super. Und so hängen an diversen anderen Dip-Rezepten aus dem Buch schon weitere Klebezettel. Da wird es also die nächste Zeit noch das ein oder andere draus geben ;-)

Für ein Schälchen:

  • 250g Sahnequark
  • 60g weiche Butter
  • 2 EL Saure Sahne
  • 1 Bund Bärlauch (gute 40g, Plachutta nimmt 50g)
  • Salz und Pfeffer
  1. Den Quark in einer mit einem Tuch ausgelegten Schüssel im Kühlschrank gute 2 Stunden abtropfen lassen.
  2. Weiche Butter schaumig rühren. Mit abgetropftem Quark und saurer Sahne vermischen.
  3. Den Bärlauch sehr fein schneiden und untermischen. MIt Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu: Brot oder Pellkartoffeln, Rösti würden auch gut passen.

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Dip Dip hurra!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s