Polenta mit Honigtomaten, Zucchini und Pfifferlingen

am

Wenn ich mich ans Ursprungs-Rezept gehalten hätte, wären das hier gebratene Tomaten und Zucchini mit gebackenem Mozzarella geworden. Ich kann mich aber nunmal notorisch nicht an Rezepte halten… ;-)

Also ist statt dem gebackenem Mozzarella ein guter Klecks Polenta auf den Teller gewandert (eine neue Lieblingszutat von mir). Dazu ein paar Pfifferlinge, weil die gerade Saison haben und meiner Meinung nach gut zur Polenta passen. Den Tomaten habe ich darüber hinaus einem anderen Rezept von Hugh Fearnley-Whittingstall folgend erst ein kleines Honigbad, und dann eine Runde im Backofen verpasst, was sich als der absolute Knaller herausgestellt hat. Also selbst, wenn ihr Polenta hassen und kein Freund von Zucchini und Pfifferlingen sein solltet – die Tomaten müsst ihr ausprobieren!

Ursprünglich sollten Kirschtomaten dafür verwendet werden, aber entweder leide ich schon unter Gedächtnisschwäche oder ein paar Heinzelmännchen haben meine zwischenzeitlich aufgegessen  – gibt es ein Äquivalent zur Weihnachtsmaus für den Sommer?…. Mit „normalen“ Tomaten funktioniert es aber auch hervorragend.

Für 2-3 Personen als Vorspeise:

Für die Polenta:

  • 200ml Milch
  • 250ml Fond
  • 75g Instant-Polenta
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 kleiner Zweig Thymian
  • Ein paar Pfefferkörner
  • 1 angedrückte Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL Rosmarin
  • 1 guter EL Butter
  • 1 kleine Hand voll Parmesan
  • Salz

Für die Honig-Tomaten:

  • 5-6 große aromatische Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Honig
  • Eine gute Prise Salz und Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl

Für die Zucchini:

  • 1-2 Zucchini, je nach Größe
  • Olivenöl zum Anbraten
  • Salz und Pfeffer
  • Ein paar Kräuter nach Belieben (Rosmarin, Oregano, Thymian, Petersilie)

Für die Pfifferlinge:

  • 2 Hand voll frische Pfifferlinge
  • Öl zum Anbraten
  • 1 kleine Zwiebel
  • Salz und Pfeffer
  • Eine Hand voll Petersilie

  1. Für die Honig-Tomaten die Tomaten in relativ dicke Scheiben schneiden (etwas unter 1cm). Knoblauch mit einer guten Prise Salz zermörsern. Mit Honig, Olivenöl und einer Prise Pfeffer vermischen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Tomaten auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und gleichmäßig mit der Marinade beträufeln. Im heißen Ofen 30 Minuten backen.
  2. Für die Zucchini die Zucchini in gleichmäßig dicke Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zucchini darin anbraten. Dabei nach Belieben ein paar Aromaten (in meinem Fall je ein kleiner Zweig Thymian, Rosmarin und Oregano) zugeben. Herausnehmen, das Öl auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen. Salzen und pfeffern und nach Belieben mit etwas Petersilie bestreuen.
  3. Für die Pfifferlinge die Pilze putzen und zusammen mit einer fein gehackten Zwiebel in Öl anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und einer großzügigen Hand Petersilie bestreuen.
  4. Für die Polenta Milch und Fond mit angedrücktem Knoblauch, grob gehackter Zwiebel, Lorbeer und Thymian einmal kurz aufkochen und dann mindestens eine halbe Stunde, besser länger, stehen lassen. Flüssigkeit durch ein Sieb abseihen und wieder aufkochen, den fein gehackten Rosmarin zugeben. Die Polenta auf kleiner Hitze unter ständigem Rühren einrieseln und köcheln lassen, bis sie leicht anzieht. Den Herd ausstellen, Butter und 3/4 vom Käse unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls sie zu fest werden sollte, noch ein wenig Fond oder einfach etwas Wasser zugeben.
  5. Tomaten und Zucchini abwechseln auf einen Teller schichten. Einen Klecks Polenta daraufgeben. Mit Pfifferlingen und dem restlichen Käse bestreuen.

Dazu: Ein frischer Salat.

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ein Glück, dass du dich nicht an Rezepte hältst! Sieht einfach klasse aus :-)

    Gefällt 1 Person

    1. Tring sagt:

      Merci! Wobei ich den gebackenen Mozzarella auch irgendwann doch noch mal ausprobieren muss… ;-)

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s