Gebratene Auberginen mit Mangosauce

am

Auf den ersten Blick war ich von diesem Gericht aus  „Veggistan“ (Sally Butcher) ein wenig enttäuscht – genauer gesagt von der Saucenfarbe: Bei Mangosauce denkt man eben an leuchtendes Gelb. Das ist allerdings der wirklich einizige Wermutstropfen, den ich angesichts des Geschmackes mehr als gut verschmerzen kann. Das Zeug war nämlich im Null Komma Nix verputzt – das nächste Mal werde ich deutlich mehr machen müssen…

Und das liegt tatsächlich vor allem an besagter Sauce. Fruchtig von der Mango, leicht scharf – aber eben auch nicht zu scharf – leicht säuerlich, leicht süß und, mit der für mich etwas ungewöhnlichen Kombination aus Zimt und Nelken, wirklich gut gewürzt. Mit der letzten Auberginenscheibe habe ich im wahrsten Sinne des Wortes den Teller abgewischt, um auch noch an das letzte Fitzelchen Sauce zu kommen – muss ich mehr sagen ?

Wie immer habe ich das eigentlich aus Usbekistan stammende Rezept ein wenig an meinen Geschmack und Vorratsschrank angepasst: So ist statt Tamarinde Tamarindenkonzentrat und statt frischer Chili getrocknete an die Sauce gewandert. Auch die Zimtmenge habe ich auf für mich etwas gewohntere Mengen deutlich nach unten korrigiert, dafür die Menge an Nelken leicht erhöht. Wer keine Auberginen mag, kann es sicher auch mit anderem gebratenem Gemüse wie Zucchini, Paprika oder Pilzen ausprobieren, unbedingte Nachkochempfehlung!

Für 2-3 Personen als Vorspeise:

  • 2 Auberginen
  • Neutrales Öl zum Anbraten
  • Salz
  • Fleur de Sel (optional)
  • 1 reife Mango
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 3 cm Ingwer
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 2 gestrichene TL (brauner) Zucker
  • 1 EL Tamarindenkonzentrat (Asialaden)
  • 2 Prisen (koreanische) Chiliflocken
  • 3 Prisen Zimt
  • 2 Prisen gemahlene Nelken
  • Zitronensaft
  • Koriander
  1. Die Auberginen in gut 1cm dicke Scheiben schneiden, von beiden Seiten salzen und 15 Minuten stehen lassen. Entstandenes Wasser danach gut abtupfen.
  2. Zwiebeln, Knoblauch in Ingwer hacken. In Öl langsam anschwitzen, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  3. Reichlich Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben darin portionsweise nach und nach langsam braun anbraten, bis sie innen weich und außen knusprig sind. Auf Küchenkrepp nebeneinander abtropfen lassen. Überschüssiges Öl aus der Pfanne entfernen.
  4. Die Zwiebelmischung zurück in die Pfanne geben und kurz erhitzen. Mit Chiliflocken, Zimt und Nelken würzen. Mit Zucker bestreuen, dann Tamarinde und 100ml Wasser zugeben und auf kleiner Hitze 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Mango schälen und das Fruchtfleisch grob zerkleinern. Zwiebelmischung samt Flüssigkeit zu der Mango geben und alles gut pürieren, die Sauce sollte sehr dickflüssig sein, ggf. noch ein wenig Wasser zugeben. Mit Salz abschmecken.
  6. Auberginenscheiben auf einen Teller geben, nach Belieben mit ein wenig Fleur de Sel bestreuen und mit etwas frischem Zitronensaft beträufeln. Mit gehacktem Koriander bestreuen. Sauce dazu reichen. Schmeckt lauwarm oder bei Zimmertemperatur.

 

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Moin Tring, mir macht die Farbe nix aus, aber man könnte ja am Schluss noch frisch gemixte Mango unterrühren ;-)

    Gefällt mir

    1. Tring sagt:

      Ein paar gelbe Sprenkler wären sicher nicht zu verachten ;-)

      Gefällt 1 Person

  2. Susanne sagt:

    Das habe ich vor Jahren auch schon gemacht und war auch nicht begeistert von der Optik. Vom Geschmack aber wohl. Ich muss das mal wieder machen; danke für’s Erinnern.

    Gefällt 1 Person

    1. Tring sagt:

      Die Tamarinde macht leider wirklich eine sehr unschöne Farbe… aber mit ein bisschen Koriander drüber geht es schon besser ;-)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.