Bitter-süßer Salat mit geschmorter Birne, Cranberries und Gorgonzola

am

Dieser Salat stammt aus „Salatsensationen“ von Peter Gordon und funktioniert sowohl mit etwas Brot als eigenständiger Sattmacher als auch als Beilage, bspw. zu einem Stück Fleisch.

Trauben, Cranberries und Birne geben eine gewisse Süße, Raddichio oder andere bittere Salatsorten ein entsprechendes Gegengewicht und ein milder Gorgonzola hält alles zusammen. Da ich nicht der größte Gorgonzola-Fan auf diesem Planeten bin, habe ich die Menge gegenüber dem Originalrezept halbiert – ein cremiger Ziegen- oder Schafskäse würde alternativ sicher auch funktionieren. Auch habe ich das Verhältnis von Obst und Salatblättern deutlich zugunsten des Obstes nach oben korrigiert. Wer mag kann das aber ja nach Belieben anpassen.

Radicchiosalat mit Gorgonzola

Für 2 Personen:

  • 1-2 Birnen (in meinem Fall Nashi)
  • 2 kleine Hand voll kernlose Trauben (rote sehen schöner aus, weiße tun es auch)
  • 2 EL getrocknete Cranberries
  • 5 EL Orangensaft
  • 1 EL Granatapfelsirup
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 kleiner Kopf Radicchio
  • 2-3 Köpfe Chicoree, alternativ Frisee oder eine andere leicht bittere Salatsorte
  • 1 EL Walnussöl (alternativ einfach wieder Olivenöl nehmen)
  • 50g milder Gorgonzola
  • 1 Hand voll Walnusskerne (hatte ich vergessen)
  • Salz/Pfeffer
  1. Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  2. Birnen in Spalten schneiden und mit Trauben und Cranberries in einer nicht zu großen Auflaufform mit Orangensaft, Granatapfelsirup, Olivenöl und einer guten Prise Salz mischen. Mit Backpapier oder Alufolie abdecken und 15 Minuten im Ofen schmoren. Dann Papier abnehmen, noch mal durchmischen und weitere 20 Minuten garen. Am Ende sollte nur noch wenig Flüssigkeit übrig sein.
  3. Salatblätter leicht zerzupfen und mit Obst samt Sud, Walnussöl und Gorgonzola-Stückchen vermischen. Nüsse nach Belieben leicht anrösten und darüber streuen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Salat mit Radicchio, Cranberries und Gorgonzola

 

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Eine tolle Kombination für eine Geschmacksexplosion im Mund ;-)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.